Vereinsbetreuer werden

Nach 4:0-Sieg gegen Altenmarkt: Golling mit einem Bein in der Regionalliga

Der SC Golling konnte das Heimspiel am gestrigen Feiertag gegen den UFC Altenmarkt ganz klar mit 4:0 für sich entscheiden. Ein Sieg, der die Regionalliga Salzburg für die Lessacher-Buben noch greifbarer macht. Zwei Runden vor Schluss liegen die Gollinger Spitzenreiter zwei Zähler vor Hallein sowie sieben vor Adnet und neun vor Eugendorf (beide ein Spiel weniger).

 

Fotocredit: Adi Aschauer (ARCHIVBILD)

 

Golling hatte Spiel und Gegner im Griff 

Dem Leader sollte auf eigenem Geviert ein wahrer Traumstart gelingen. Nur wenige Momente wurde das Duell mit Kellerkind Altenmarkt alt, als sich die Tennengauer nach Ballgewinn am rechten Flügel durchtankten, Brückler freispielten, der im Strafraum noch ein paar Meter machte und anschließend staubig abschloss (1.). "Der Führungstreffer ist fast ein bisschen zu früh gefallen", meinte Golling-Coach Christoph Lessacher. "Unser Spiel war dann eher hektisch, wenngleich wir gefühlt 70, 80 Prozent Ballbesitz hatten." Gegen in der Defensive kompakt agierende Altenmarkter glückte in der 35. Minute abermals durch Brückler dennoch das 2:0. Zuvor versiebten die Gollinger zwei "Tausender". Einmal behinderten sich Karner und Huijberts nach einer Ecke gegenseitig, sodass die Kirsche bei dieser vielversprechenden Einschussgelegenheit am Tor vorbeikullerte.

 

Dygruber und Huremovic legten nach

Apropos "Tausender": Weitere zwei davon fanden die Heimischen auch nach dem Pausentratsch vor - Zählbares wollte vorerst allerdings nicht herausspringen. Erst in Minute 63, in der ein Freistoß aus dem Halbfeld die Bonje von Dygruber fand, dieser am zweiten Pfosten stehend zum 3:0 einnickte. Die Markierung des Endresultats erledigte Joker Huremovic, der lediglich sechs Minuten nach seiner Einwechslung nach Brückler-Assist auf 4:0 stellte (69.). "Wir haben den Ball gut laufen lassen. Aber auch mit dem Spiel gegen den Ball war ich sehr zufrieden. Wenn ich mich richtig erinnere, haben wir nur drei Schüsse der Altenmarkter zugelassen", bilanzierte Lessacher.

 

Die Besten bei Golling: Zinic, A. Huijberts