Mieminger Plateau gewinnt in Prutz – Veldidena festigt Platz zwei mit Sieg in Nassereith

Schwere Verletzung von Jozef Koptar von der SPG Mieminger Plateau im Spiel der 19. Runde der 1. Klasse West bei der SPG Prutz/Serfaus. Die Redaktion von Ligaportal.at wünscht baldige Genesung und der SPG ein Ende der bitteren Verletzungsserie. Der 4:2 Sieg von Mieming in Prutz fand mit der Verletzung kurz vor Spielende ein bitteres Ende, wobei Trainer Thomas Schlichtmeier auch die Verantwortung der Schiedsrichter böse Fouls von hinten zu unterbinden. Der FC Veldidena konnte Platz zwei behaupten – 5:0 in Nassereith und zwei Punkte Vorsprung auf Imst II, die nach einem 4:1 gegen Lechtal Platz drei erobert haben.

 

Bittere Schlussminuten für Mieming!

Thomas Schlichtmeier, Trainer SPG Mieminger Plateau: „Und wieder ist ein Stammspieler wochenlang verletzt! Seit Beginn der Rückrunde haben wir mit sehr vielen schweren Verletzungen zu kämpfen. Gegen Reutte 1b mussten wir auf sieben potentielle Stammspieler verzichten und im schweren Auswärtsspiel gegen Aufstiegsaspirant Prutz/Serfaus 1b mussten wir mit fünf verletzten Stammspielern antreten. Umso erstaunlicher mit welcher Mentalität die Mannschaft seit zwei Wochen auftritt, näher zusammen gerückt ist und zu neuer Spielstärke gefunden hat.

 

Wir haben das Spiel gegen Prutz/Serfaus bis auf fünfzehn Minuten in der ersten Hälfte, in denen unser Torhüter glänzte, voll unter Kontrolle. Wir waren an diesem Tag aus meiner Sicht puncto Wille, Zweikampfstärke, Laufbereitschaft - und was mich besonders freut - auch spielerisch und taktisch das bessere Team.

Was mich ärgert: nach dem 4:0 wollte sich der Schiedsrichter vermutlich noch ins Rampenlicht pfeifen, obwohl er bis dahin eine ordentliche Leistung abgeliefert hatte.

 

 

Sowohl die gelb/rote Karte gegen uns als auch der Elferpfiff waren lächerlich, klare Fehlentscheidungen. Die Schiedsrichter haben einen schweren Job! Fehler passieren - Trainern, Spielern und eben auch Schiedsrichtern, das ist für mich kein Problem. Aber wofür ich absolut kein Verständnis habe, sind böse Fouls von hinten ohne Chance auf den Ball, die wenn überhaupt, nur mit gelb geahndet werden. Die Schiedsrichter sind oft sehr kleinlich und zücken schnell die gelbe Karte, aber diese Art von Fouls nehmen schwere Verletzungen in Kauf - da muss härter durchgegriffen werden, Spieler müssen besser geschützt werden!

 

Leider haben wir durch ein solches Frustfoul von hinten in der letzten Spielminute jetzt auch noch unseren in Hochform spielenden 10er Jozef Koptar - sechs Tore in den letzten zwei Spielen - mit Bänderriss verloren. Das hat uns die Freude über diese hervorragende Mannschaftsleistung verdorben!“

 

Beste Spieler: Jozef Koptar (10er), Ebenhöch Andreas (IV), Markovic Nemanja (6er) von Mieming

 

Veldidena war in Nassereith nicht zu bremsen!

Bünyamin Okur, Trainer FC Veldidena: „Wir haben von der erste Minute bis zur letzter Minute das Spiel unter Kontrolle gehabt nach jedem Tor von uns wurde Nassereith noch aggressiver! Aber wir haben uns nicht beeindrucken lassen, haben neunzig Minuten lang fair gespielt und verdient 5:0 gewonnen! In der ersten Hälfte haben für uns Valentin Leitner, Felix Wienerroither, Francesco Crevatin und Karam A-Kubaisi getroffen. Valentin Leitner gelang dann in Hälfte zwei noch ein Treffer.“

 

Beste Spieler: Valentin Leitner (ST) und Andrea Autiero (IV)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?