Völs 1b mit Kantersieg in St. Leonhard

altaltNach dem Tabellenstand der zweiten Klasse Mitte sollte das Spiel zwischen dem FC Siglu St. Leonhard gegen die jungen Kicker vom SV Völs 1b eigentlich ein Spitzenspiel sein. Spitzenspiele sind normalerweise einigermaßen ausgeglichen. Die spielerische Überlegenheit der Gäste war in diesem Match aber eklatant. Dazu kam ein Ausschluss für einen Spieler der Heimelf – in Summe ergab das ein 7:0 für Völs 1b.

Andreas Probst, Christian Putscher und Arnes Mehmedovic schaffen in der ersten Halbzeit klare Verhältnisse. Sie verwandeln die spielerische Überlegenheit der Gäste in Tore und sorgen für einen komfortablen Vorsprung – bereits vor Pausenpfiff. In der 42 Minute hat Florian Neurauter seine Nerven nicht im Zaum und bekommt für eine Tätlichkeit die rote Karte. Der Anpfiff zur zweiten Hälfte ist somit das Startsignal für eine Torlawine, die Thomas Bangratz für Völs 1b einleitet. Der zweite und dritte Treffer von Arnes Mehmedovic sorgt bereits für ein halbes Dutzend Tore für die Gäste. Marco Assmayr setzt den Schlusspunkt zum überlegenen 7:0 für Völs 1b. Damit ist die Spitzenposition weiter abgesichert und auch das Torverhältnis von plus 22 ist bereits ein absoluter Spitzenwert für Völs.

Martin Mähr, Trainer SV Völs 1b:

„Es klingt vielleicht etwas übertrieben – aber der Sieg hätte noch wesentlich höher ausfallen können. Spielerisch waren wir klar überlegen – dazu kamen diverse Disziplinlosigkeiten des Gegners. Alle Mannschaftsteile haben eine sehr gute Leistung gezeigt."


Jetzt Fan von unterhaus.at/tirol werden!

 von Redaktion