Nauders rettet gegen Pians drei Punkte über die Zeit

altaltIm Zuge der sechsten Runde der zweiten Klasse West musste der FC Nauders beim FC Handl Tyrol Pians antreten. An die 200 Fans sahen eine recht interessante Partie in der Pians im Finish alles versucht um noch einen Punkt zu retten. Nauders kommt stark unter Druck, kann aber einen knappen und doch etwas glücklichen 2:1 Erfolg über die Zeit retten.

In der Sportarena Pians sind es zunächst die Gäste die wesentlich mehr Spielanteile erobern können. In der 25. Minute gelingt Nikolaj Gredler der durchaus verdiente Führungstreffer für Nauders. Spielerisch hat Nauders mehr zu bieten, kämpferisch versucht Pians alles um dagegenhalten zu können. Pausenstand 1:0 für Nauders. Sechs Minuten nach Seitenwechsel scheint die Partie entschieden zu sein. Coelho Hugo Manuel Gouveia trifft zum 2:0 für Nauders. Ein echter Weckruf für die Heimelf, die die Bemühungen den ersten Treffer zu erzielen weiter intensiviert. Es vergehen nur sechs Minuten bis Rene Scherl das 1:2 erzielen kann. Ab diesem Zeitpunkt spielt eigentlich nur mehr die Heimelf. Der Ausgleich liegt mehrfach in der Luft – er fällt aber nicht. Nauders kann mit Glück und Geschick den knappen 2 :1 Erfolg über die Zeit retten. Nach sechs Runden liegt Nauders auf Platz fünf der Tabelle, Pians auf Position sieben. Im Spitzenspiel trennen sich Paznaun und Zugspitze 0:0, Lechaschau und Pfunds gewinnen ihre Spiele und kommen näher an das Führungsduo heran.

Robert Wachter, Trainer FC Nauders:

„Wir haben recht gut begonnen und haben schon ziemlich sicher mit 2:0 geführt als Pians der Anschlusstreffer gelungen ist. Pians ist stark aufgekommen und hat uns gehörig unter Druck gesetzt. Wir hätten uns nicht beschweren können wenn das Spiel remis ausgegangen wäre."

Jetzt Fan von unterhaus.at/tirol werden!

 von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?