Längenfeld II gewinnt Mittelfeldduell gegen Grins

Der SV Längenfeld II konnte in der 20. Runde der 2. Klasse West das Team von Grins mit 2:1 bezwingen. Neuigkeiten gibt es auch im Kampf um Titel und Aufstieg. Durch die Zurückziehung der KMI von Mieders wird es nun doch eine Aufstiegsrelegation in den zweiten Klassen geben. Die vier Tabellenzweiten werden diese bestreiten und damit gibt es nicht nur ein Fernduell zwischen St. Leonhard und Oberes Gericht um den Titel – der Vizemeister darf auch noch auf den Aufstieg hoffen.

 

Knapper Erfolg von Längenfeld in Grins

Julian Wilhelm, Trainer SV Längenfeld II: „Wir freuen uns immer darauf in Grins zu spielen, Platz ist top, Fans sind fantastisch und top, Stimmung geil. Spiel war kampfbetont, lange unentschieden. 1:0 gelang dann durch einen weiten Abschlag von Goalie und Stanglpass auf Marco Brugger, der in das das leere Tor abstaubt. 1:1 nach einem Eckball in der 79. Minute durch Gabriel Thurner. Marcel Kuen mit dem 2:1 für meine Mannschaft durch einen flachen Schuss außerhalb des 16ers ins lange Eck. Grins war immer wieder durch Freistöße gefährlich, zum Schluss hat es für uns für einen Dreier gereicht.

Beste Spieler:

David Holzknecht (Außenverteidiger) und Mathias Hausegger (6er) von Längenfeld II

Michael Spiss (Grins)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter