Vereinsbetreuer werden

Tirol Cup

Schwaz gelingen im Tirol Cup Viertelfinale in Wörgl vier Treffer!

Der SC Eglo Schwaz steht nach einem 4:2 Erfolg beim SV Wörgl im Halbfinale des Kerschdorfer Tirol Cup 20/21. Für den Trainer von Schwaz, Akif Güclü, war es ein verdienter Erfolg und natürlich gilt der Ausblick auch schon der kommenden Saison 21/22 in der Regionalliga Tirol. Zwölf Mannschaften sind aus seiner Sicht aus Qualitätsgründen das Maximum und seiner Meinung nach hat der Tiroler Fußballverband die Lösung ohne Absteiger - aber mit Aufsteiger in die neue Saison zu gehen - sehr gut geregelt.

 

Schwaz mit schnellem Führungstreffer.

Die erste heiße Szene an einem tropischen Tag mit Ankick um 14 Uhr ist ein schön mit dem Kopf weiter geleiteter Ball in der siebenten Minute und Sandro Neurauter sorgt mit der Innenseite ins kurze Eck für die Führung der Gäste. Wörgl versucht dagegen zu halten, aber Schwaz gelingt es nachzulegen. Pascal Burger in der 22. Minute trifft nach einem Stanglpass. Wörgl antwortet aber binnen zehn Minuten – Sinan Bicer bringt Wörgl mit dem 1:2 in der 35. Minute wieder ins Spiel. In den Torjubel hinein das 3:1 für Schwaz durch Stephan Kuen – Schwaz geht mit einer 3:1 Führung in die Pause.

Wörgl nach der Pause wild entschlossen den Anschlusstreffer zu erzielen – die besten beiden Möglichkeiten aber auf Seiten der Heimelf. Wörgl kämpft sich aber wieder in die Partie zurück – in der 64. Minute das 2:3 durch Dejan Kostadinovic – die Partie nun vollkommen offen. Aber das bessere Ende dann doch für die Gäste. Nach einem Freistoß von links ein Kopfballtreffer von Sandro Neurauter zum 4:2 Endstand!

Akif Güclü, Trainer SC Eglo Schwaz: „In Summe aus meiner Sicht ein verdienter Erfolg. Nach der Pause Wörgl stark und mit viel Druck, der Anschlusstreffer zum 2:3 aus unserer Sicht sehr unglücklich. Dann war aber meine Mannschaft wieder besser und wir stehen im Halbfinale. Vier Tore zu schießen ist in Wörgl alles andere als einfach. Aus meiner Sicht hätte das Spiel aber auch 6:3 ausgehen können.“

Drei Halbfinalisten stehen fest

Der FC Eurotours Ktzbühel bestätigt auch im Cup, dass die starke Vorstellung im Herbst 2020 nicht von ungefähr kam. Mit einem 3:0 in Hopfgarten gegen FC Wacker Innsbruck II (Wacker II nur mit jungen Talenten Jahrgang 2004 und nur zwei Stammspieler aus der Regionalliga) und einem Doppelpack von Simon Viertler, zieht man in das Halbfinale ein. Ein spannendes Duell liefern sich der SC Sparkasse Imst und der FC Kufstein. Kufstein geht in Minute acht in Führung, aber Imst zieht in der ersten Stunde auf 3:1 davon. Kufstein macht das Spiel mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 in Minute 61 wieder spannend, aber drei Minuten später gelingt es Joshua Stigger für Imst den Deckel mit dem 4:2 draufzusetzen. Der vierte Halbfinalist wird am Dienstag, dem 22. Juni 2021, ermittelt. Der SV Fügen, der nach einem 5:1 gegen Silz/Mötz die Tür zur Regionalliga Tirol weit aufgestoßen hat, tritt um 19 Uhr bei den Tirol Amateuren an.


Transfers Tirol

Vereinsbetreuer werden

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter