Tirol Cup

Kerschdorfer Tirol Cup 2013/2014 – Vorschau auf die dritte Runde

altEin heißer Dienstag und Mittwoch wartet auf die Tiroler Fußnallfans auch wenn das Wetter wohl eher durchwachsen wird. Das kann aber die Vorfreude auf sechzehn Cuppartien der dritten Runde des Kerschdorfer Tirol Cup nicht bremsen. Ab sofort sind auch die Regionalligisten dabei und die drei verbliebenen Mannschaften können sich auf heiße Tänze einstellen. Schwaz muss nach Kitzbühel, Kufstein nach Imst und Wattens nach Zirl. Aleksandar Matic feiert im Cup seinen Einstieg in Kundl – er sitzt erstmals auf der Trainerbank der SPG Mötz/Silz. Der SK Jenbach empfängt den SV Hall und auch die weiteren Partien der dritten Cuprunde sind höchst interessant.



Dienstag, 10.9.2013 Ankick 17:30 Uhr


GLO - LLO

SK St. Johann – SV Raika Kolsass/Weer

altaltDer Absteiger aus der Landesliga konnte sich zwar einen recht sicheren Mittelfeldplatz in der Gebietsliga Ost sichern, vom sofortigen Wiederaufstieg ist man aber weit entfernt. Zuletzt gab es ind er Meisterschaft aber ein klares 6:1 gegen Langkampfen. Auch der SV Raika Kolsass/Weer muss sich eine Liga tiefer zurechtfinden. Der Absteiger aus der UPC Tirol Liga tut sich ähnlich schwer wie Gegner St. Johann und ist in der Meisterschaft derzeit nur am zehnten Platz zu finden. Zuletzt gab es eine 0:3 Niederlage in Walchsee. Aufstiegschance: 40:60





Dienstag, 10.9.2013 Ankick 18:30 Uhr


UPC Tirol Liga – Regionalliga West

FC Kitzbühel - SC Schwaz

altaltEin echter Kracher im Rahmen der dritten Runde des Kerschdorfer Tirol Cup. Der FC Kitzbühel hat sicherlich noch den Meisterschaftsschlager gegen Reichenau (1:1) in den Beinen, Schwaz ist doch recht überraschend den Wacker Innsbruck Amateuren zuhause 1:3 unterlegen. Kitzbühel hat in der Meisterschaft extrem stark begonnen und hat nun einen kleinen Durchhänger. Schwaz hat sich in der Regionalliga etabliert, es scheint keinerlei Abstiegsgefahr mehr zu bestehen. Ein Fußballfest in Kitzbühel mit einem Duell auf Augenhöhe. Aufstiegschance: 50:50



LLW – UPC Tirol Liga

SV Telfs - SV Star Sportwetten Kirchbichl

altaltTelfs konnte im letzten Meisterschaftsspiel Absam mit 2:0 bezwingen und liegt auf Platz zwei der Meisterschaft. Es läuft gut. Ebenso in Schwung Kirchbichl eine Liga höher. 7:0 gegen Kundl, die Kicker haben sich für den Cup eingeschossen. Kirchbichl konnte sich Platz zwei in der Tabelle erobern und scheint eine ähnlich gute Herbstperformance hinzulegen wie in der vorigen Saison. Aufstiegschance: 30:70





Mittwoch, 11.9.2013 Ankick: 17:30 Uhr



LLW – UPC Tirol Liga

SV Bäcker Ruetz Kematen – Union Innsbruck

altaltDer aktuelle Tabellenführer der Landesliga West ist auf dem Weg zurück in die UPC Tirol Liga. Im Spitzenspiel der Meisterschaft konnte man Mils mit 2:1 bezwingen. Die Union liegt auf Platz neun der UPC Tirol Liga und hat bislang recht unterschiedliche Leistungen gezeigt. Im letzten Heimspiel gegen Matrei gab es ein 2:2. Aufstiegschance: 50:50





Mittwoch, 11.9.2013 Ankick: 19:30 Uhr


GLW - LLW

SK Seefeld – SC Mils 05

altaltAufsteiger Seefeld hat sich in der Gebietsliga West sehr schnell Respekt verschafft. Platz zwei hinter Inzing mit einem Spiel weniger am Konto spricht eine deutliche Sprache. Im letzten Heimspiel wurde Landeck mit 3:2 bezwungen. Eine sehr reizvolle Partie gegen den Tabellendritten der Landesliga West, SC Mils. Mils hat das direkte Duell mit Kematen in der letzten Meisterschaftsrunde verloren und liegt nun doch schon fünf Punkte hinter Leader Kematen zurück. In Seefeld ist der Landesligist aber sicherlich Favorit auf den Aufstieg. Aufstiegschance: 30:70



UPC Tirol Liga – Regionalliga West

SC Sparkasse FMZ Imst – FC Kufstein

altaltEin weiterer ultimativer Kracher der dritten Runde. In der Meisterschaft sind beide Mannschaften allerdings höchst unterschiedlich unterwegs. Imst steht an dritter Stelle der Tabelle und konnte Völs im letzten Meisterschaftsspiel mit 5:0 bezwingen. Für Kufstein hat die Saison extrem düster begonnen, erst in den letzten Partien gibt es eine Aufwärtstendenz. Das 2:2 zuletzt bei den Altach Amateuren hat den Platz über den roten Strich ein wenig abgesichert. Aufstiegschance: 60:40



GLO – UPC Tirol Liga

SC Kirchberg – Sportverein Innsbruck

altaltNicht nach Wunsch läuft es bislang für den SC Kirchberg. Nur Platz zehn in der Meisterschaft, das letzte Match konnte man aber gegen Ried/Kaltenbach zuhause mit 2:1 gewinnen. Der SVI liegt eine Liga höher in etwa im selben Tabellenbereich. Auch der SVI konnte das letzte Spiel ebenfalls gewinnen – 3:0 gegen Mötz/Silz bei den Aleksandar Matic den Trainerposten übernommen hat. Aufstiegschance: 30:70




GLW – UPC Tirol Liga

SV Raika Längenfeld – SV Opbacher Fügen

altaltLängenfeld ist in der Gebietsliga West nicht weit von der Tabellenspitze entfernt. Fügen liegt auf Platz zwölf der Tirol Liga und hat zuletzt in Reutte mit 1:2 verloren. Aufstiegschance: 40:60







GLO - LLO

SV Ried/Kaltenbach – SVG Stumm

altaltAuch für Ried/Kaltenbach werden Aufstiegsträume in der laufenden Saiosn wohl unerfüllt bleiben. Neun Punkte fehlen bereits auf Leader Angerberg, in Kirchberg gab es zuletzt eine 1:2 Niederlage. Für Stumm ist die Tabellenspitze noch in Sichtweite. Zwei Punkte hat man allerdings gegen Bruckhäusl im letzten Spiel verschenkt. Ein Goalie in absoluter Überform im Kasten von Bruckhäusl und eine extreme Abschlussschwäche brachten in Summe nur ein 1:1. Aufstiegschance: 30:70




UPC Tirol Liga – UPC Tirol Liga

SC Kundl – SPG Mötz/Silz

altaltEin höchst brisantes Duell. Auf der Trainerbank der SPG Mötz/Silz sitzt am Mittwoch auf alle Fälle schon ein neuer Trainer. Aleksandar Matic hat die Elf übernommen, die aktuell die rote Laterne in der UPC Tirol Liga tragen muss. Kundl ist in Kirchbichl mit 0:7 untergegangen und auch in Kundl munkelt man, dass es zu einer Trainerablöse kommen könnte. Im Cupspiel gilt es für beide Mannschaften Zeichen nach oben zu setzen. Aufstiegschance: 50:50




UPC Tirol Liga – Regionalliga West

FC Zirl - WSG Swarovski Wattens

altaltDer Aufsteiger hat in Hall im letzten Meisterschaftsspiel einen Punkt holen können – die Partie endete torlos. Die WSG Swarovski Wattens gilt als Titelaspirant in der Regionalliga West und ist Austria Salzburg weiter auf den Fersen. Zuletzt musste man aber kämpfen um gegen den TSV St. Johann einen knappen 2:1 Sieg einfahren zu können. Aufstiegschance: 15:85




LLO – UPC Tirol Liga

SK Jenbach – SV Hall

altaltJenbach hat die hoch gesteckten Erwartungen bislang erfüllt. Der Aufstieg ist das erklärte Ziel und derzeit führt man die Tabelle der Landesliga Ost mit drei Punkten Vorsprung an. Der SK Ebbs wurde zuletzt klar mit 3:0 besiegt. Für den SV Hall läuft es eher holprig. Platz sieben und ein torloses Remis im Heimspiel gegen Aufsteiger Zirl lassen ein Duell auf Augenhöhe gegen Jenbach erwarten. Aufstiegschance: 50:50




GLO – UPC Tirol Liga

SV Wörgl – SVG Reichenau

altaltWörgl mit deutlicher aufsteigender Tendenz in den letzten Spielen hat sich an Tabellenführer Angerberg bis auf einen Punkt herangeschlichen. Sehr wichtig war der 1:0 Erfolg zuletzt in Mayrhofen, die Mannschaften an der Spitze der Gebietsliga Ost liegen aber sehr eng beisammen. Reichenau führt nach dem leichten Schwächeln von Kitzbühel die UPC Tirol Liga an und konnte in Kitzbühel zuletzt ein 1:1 erreichen. Aufstiegschance: 15:85




LLO – UPC Tirol Liga

SV Walchsee – SSV Neustift

altaltWalchsee liegt auf Platz vier der Landesliga Ost und hat zuletzt gegen Kolsass/Weer deutlch mit 3:0 gewonnen. Neustift hält sich in der UPC Tirol Liga recht gut und im letzten Duell der Aufsteiger gab es ein torloses Remis gegen Hippach. Aufstiegschance: 40:60







Mittwoch, 11.9.2013 Ankick: 20:00 Uhr


BLW - GLO

SV Schmirn – FC Sporer Finkenberg

altaltBezirksligist Schmirn schaffte in der letzten Runde der Meisterschaft eine große Überraschung und gewann in Sölden mit 4:2. Der Rückstand auf den neuen Tabellenführer Natters beträgt allerdings trotzdem fünf Punkte. Finkenberg ist in Westendorf 2:4 unterlegen. Dieses Match könnte ein Duell auf Augenhöhe werden. Aufstiegschance: 50:50




BLO – UPC Tirol Liga

SK Raiffeisen Zell am Ziller – SV Reutte

altaltZell am Ziller hat in der letzten Meisterschaftsrunde die jungen Reichenauer Kicker mit 4:2 bezwungen. Nun wartet im Cup keine 1b-Mannschaft sondern das Original vom SV Reutte. Aufstiegschance: 10:90

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter