Gebietsliga Ost 2019/2020: Expertentipp Runde 5

Und schon steht die 5. Runde in der Gebietsliga Ost vor der Tür. Es warten spannende Duelle auf die Fans. Dementsprechend schwer erscheint es auch, diesbezüglich die Resultate schon im Voraus zu prognostizieren. Hannes Jenewein, der Trainer des SV Langkampfen, hat für unsere Leser die Vorschauanalyse für die kommende Runde erstellt. 


Do, 05.09.2019, 18:00 Uhr

SV Westendorf - SPG Finkenberg/Tux

SV WestendorfSPG Finkenberg/Tux

"Finkenberg ist aufgrund der besonderen Platzverhältnisse sehr heimstark. Auf den großen Dimensionen in Westendorf sehe ich, trotz holprigem Start und vermeintlicher Außenseiterrolle, die Chance auf einen Punktgewinn für das Heimteam."

Fr, 06.09.2019, 18:00 Uhr

Kramsach/Brandenb. - FC Vomp

Kramsach/Brandenb.FC Vomp

"Ich gehe davon aus, dass Kramsach auf eigenem Kunstrasen gegen den Aufsteiger die drei Punkte einfahren wird."

Fr, 06.09.2019, 18:45 Uhr

Hopfgarten/Itter - SK Jenbach

Hopfgarten/ItterSK Jenbach

"Hopfgarten ist noch überhaupt nicht aus den Startlöchern gekommen und Jenbach feierte im letzten Spiel gegen Kramsach etwas glücklich den dritten Sieg in Folge. Ausgerechnet die trügerische Eindeutigkeit spricht, meiner Vermutung nach, für den möglicherweise unterschätzten Herausforderer."

Sa, 07.09.2019, 15:30 Uhr

FC Kössen - SK AVZ Pillerseetal

FC KössenSK AVZ Pillerseetal

"Pillersee wird auch auswärts in Kössen nichts anbrennen lassen."

Sa, 07.09.2019, 17:00 Uhr

SC Kirchberg - SVG Reichenau 1b

SC KirchbergSVG Reichenau 1b

"Reichenau hat die letzten drei Spiele knapp verloren. Man weiß allerdings nie, wer bei zweiten Kampfmannschaften exakt auflaufen wird. Daher tippe ich einfach ein Remis ins Blaue."

Sa, 07.09.2019, 17:30 Uhr

SV Weerberg - SPG Rinn/Tulfes

SV WeerbergSPG Rinn/Tulfes

"Das hocherfahrene Team aus Rinn/Tulfes wird sich beim starken Aufsteiger vermutlich durchsetzen."

Sa, 07.09.2019, 18:00 Uhr

SV Achenkirch - SV Langkampfen

SV AchenkirchSV Langkampfen

"Wir konnten die beiden letzten Aufeinandertreffen gewinnen und stehen aktuell in der Tabelle ganz oben. Genau deshalb warten extrem schwere neunzig Minuten auf uns. Achenkirch ist in der aktuellen Saison immer noch ungeschlagen und wird für uns alles andere als ein Selbstläufer sein. Trotzdem glaube ich, dass sich unser Team schlussendlich knapp durchsetzen wird."