Coach von Umhausen über „Tribünentrainer“ und Vereinskritiker

Klare Worte findet der Trainer des SV Umhausen, Detlev Halwax, zum Mangel an Idealisten, die im Amateurfußball Verantwortung übernehmen wollen. Mit der Vorstellung seiner Mannschaft in der Hinrunde der Gebietsliga West ist er – angesichts der Personalknappheit – sehr zufrieden.

 

Kaderänderungen

Detlev Halwax, Trainer SV Umhausen: „Neu bei uns ist Thomas Gufler – er wechselt aus Imst nach Umhausen. Außerdem ist Günther Krall zu uns gestoßen – eine Neuanmeldung!“

Bilanz und Vorbereitung

Detlev Halwax: „Unsere Ziele wurden übertroffen! Mit der jungen Mannschaft und der äußerst angespannten Kadersituation - das ganze Jahr über - können wir mit den erreichten vierzig Punkten mehr als gut leben. Wir hatten einige sehr schöne Siege. Der 2:0 Heimsieg gegen Meister Landeck war in der Frühjahrssaison sicher das Highlight schlechthin. Tiefpunkt war die 0:5 Heimniederlage gegen Oberhofen. Trainingsbeginn ist am Montag, dem 8. Juli 2019. Testspiele haben wir bereits gegen SPG Sölden, SPG Mieminger Plateau und FC Seefelder Plateau fixiert.“

Idealisten sind Mangelware

Detlev Halwax: „Die teilweise wortgewandten „Tribünentrainer“ und Vereinskritiker sollten sich mit ihren mitunter sinnbefreiten Äußerungen zurückhalten und sich stattdessen in den Vereinen engagieren. Man braucht jeden Mann. Aber genau da liegt das Problem unserer Zeit: Verantwortung will niemand mehr übernehmen, Idealisten sind Mangelware!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten