Landesliga Ost: Goleador Parade Hinrunde Herbst 2022

Auffallend in der Hinrunde der Landesliga Ost: nur zwölf Spieler haben mindestens sechs Tore erzielt, im Westen haben das zweiundzwanzig Spieler geschafft. Aber es gibt auch zwei ligaportal.at Tirol Goleadoren in der Landesliga Ost. Maximilian Aschaber von Brixen war mit elf Treffern in 706 Spielminuten der effektivste Spieler. Maximilian Moser von Kramsach/Brandenberg hat mit dreizehn Treffern die beste Marke an erzielten Toren, aber ist puncto Effektivität nur die Nummer zwei. In Summe sind damit beide Sieger der Goleador Wertung von ligaportal.at Tirol. Auf Platz drei landet Christoph Gschösser von Angerberg.

 

Einsatz Platz Platz Platz
Platz Name Mannschaft Tore Minuten Tore/h Tore Tore/h Ziffer
1 Maximilian Aschaber Brixen 11 706 0,93 2 1 1,5
1 Maximilian Moser Kramsach/Br. 13 943 0,83 1 2 1,5
3 Christoph Gschösser Angerberg 11 862 0,77 2 3 2,5
4 Michael Grahammer Brixen 10 1059 0,57 4 6 5
5 Süleyman Ünal Jenbach 9 900 0,60 6 5 5,5
5 Alexander März Kufstein II 10 1136 0,53 4 7 5,5
7 Andreas Bauer Söll 7 693 0,61 9 4 6,5
8 Selcuk Temiz Jenbach 7 805 0,52 9 8 8,5
8 Alexander Kögl Bruckhäusl 7 813 0,52 9 8 8,5
10 Lukas Hofmann Kufstein II 8 1113 0,43 7 11 9
11 Fabian Rieder Stumm 7 896 0,47 9 10 9,5
11 Kilian Zierhofer Breitenbach 8 1167 0,41 7 12 9,5

 

So wird gewertet: Alle Spieler, die mindestens sechs Tore im Herbst 2022 erzielt haben, kommen in die Wertung. Für die Anzahl der Tore bzw. die Tore pro Einsatzzeit wird eine Platzziffer vergeben. Der Schnitt dieser Platzziffer wird für die Gesamtwertung herangezogen.