Herbstmeister FC Stubai war im Herbst 2023 in der Landesliga West das konstanteste Team!

Ab Runde sieben hat der FC Stubai in der Landesliga West 2023/24 die Tabellenführung übernommen und ging auch als klarer Herbstmeister durchs Ziel. Fünf Punkte Vorsprung, denn der FC Raiffeisen Zirl hatte zwischen Runde sieben und zehn ein veritables Tief – konnte nur einen Punkt machen. Hinter Zirl gibt es aber mit Götzens, Landeck und Haiming drei Mannschaften, die allesamt noch zumindest die Chance haben, um den Aufstiegsrelegationsplatz mitzuspielen!

 

Stark begonnen – dann nachgelassen!

Der SK Auto Kluckner Rum hatte ein ganz kurzes Hoch in den ersten beiden Runden – zwei Siege in Folge. Dann aber eine lange Niederlagenserie, insgesamt acht Spiele gingen verloren. Versöhnlich die beiden Siege im Finish, am Ende recht es aber nur für Platz elf. Allerdings recht beruhigend der Puffer zum Abstiegsrelegationsplatz – immerhin zehn Punkte.

Nicht in die Gänge gekommen!

Wipptal konnte nicht ganz in der Liga ankommen. Nur drei Remis und damit drei Zähler am Konto. Um den Abstiegsrelegationsplatz noch abgeben zu können, fehlen fünf Punkte auf die SPG Innsbruck West und bereits zehn Punkte auf Rum, dem SV Innsbruck und Matrei.

Konstant ganz oben!

Der FC Stubai verlor zwar das zweite Spiel, aber dann ließ man nicht mehr viel anbrennen. Nur mehr eine Niederlage, ansonsten nur volle Erfolge. Das war in der Endabrechnung der überlegene Herbstmeistertitel, fünf Punkte Vorsprung auf Zirl. Zirl beginnt mit sechs Siegen am Stück, ist von Runde drei bis sechs Tabellenführer. Dann aber eine Schwächephase mit drei Niederlagen und einem Remis. AM Ende wieder drei volle Erfolge, der dann doch noch die Hinrunde am Aufstiegsrelegationsplatz abschließen lässt. Konstant stark auch Götzens, die aber im Finish mit Niederlage und Remis etwas schwächeln, aber nur ein Punkt fehlt auf Zirl. Ähnlich unterwegs Landeck, allerdings vier Remis und zwei Niederlagen im Herbst 2023. Haiming kommt ebenso wie Landeck auf fünfundzwanzig Zähler, hatte zwar nur ein Remis, dafür aber vier Niederlagen, die Punkte gekostet haben.

 

Seriensieger der Hinrunde:

FC Stubai: neun Siege in Folge

FC Zirl: sechs Siege in Folge

SV Haiming: vier Siege in Folge

SV Landeck: vier Siege in Folge

SV Götzens: drei Siege in Folge (zweimal)

 

Niederlagenserien der Hinrunde:

SK Rum: acht Niederlagen in Folge

SPG Innsbruck West: fünf Niederlagen in Folge

FC Wipptal: fünf Niederlagen in Folge

SV Innsbruck: fünf Niederlagen in Folge

SV Thaur: drei Niederlagen in Folge

SV Matrei: drei Niederlagen in Folge

SV Haiming: drei Niederlagen in Folge