Vereinsbetreuer werden

Union Innsbruck verstärkt sich markant – zwei Kicker aus Reutte dabei!

Noch vor dem Start der Wintervorbereitung kann die Generali Union Innsbruck die ersten markanten Kaderverstärkungen vermelden. Bekanntlich hat ja Aleksandar Matic die Trainerposition übernommen und kehrt damit wieder in die Tirol Liga zurück. Nicht wirklich überraschend ist, dass zwei Spieler aus Reutte dem Trainer folgen. Insgesamt gibt es fünf neue Spieler im Kader, der sportliche Leiter Armin Winterle und der neue Trainer Aleksandar Matic haben für unsere Leser alle Details.

 

Positive und negative Highlights im Herbst 2021?

Armin Winterle, sportlicher Leiter Generali Union Innsbruck: „Der Derbysieg gegen den IAC und dass wir am Schluss noch halbwegs den Anschluss zum Mittelfeld gewahrt haben – das waren die Highlights im Herbst 2021.“

Wurden die angestrebten Ziele erreicht?

Armin Winterle: „Wir sind leider weit unter unsren Erwartungen geblieben!“

Welche Ziele hat man sich für das Frühjahr 2022 gesteckt?

Armin Winterle: „Wir wollen einen einstelligen Tabellenplatz erreichen und viele junge Spieler in den Kader einbauen.“

Gibt es bereits fixe Kaderänderungen, werden Verstärkungen im Winter ins Auge gefasst, auf welchen Positionen?

Armin Winterle: „Bis jetzt - Anfang Jänner 2022 - bleibt der Kader gleich - plus fünf Neuzugänge: Aimann Aldosh für die Innenverteidung kommt von den FC Wacker Juniors, Moritz Kraus kommt aus Deutschland für das Mittelfeld, ebenfalls für das Mittelfeld Andrei Stupac aus Moldawien, Dominic Pece kommt vom SV Reutte als Außenverteidiger und ebenfalls aus Reutte kommt Miralem Djedovic als Stürmer!“

Gibt es verletzte Spieler?

Armin Winterle: „Zurzeit sollten alle Spieler fit sein und werden hoffentlich am 17. Jänner 2022 mit der Vorbereitung starten können.“

Wie sind die Auswirkungen der Corona Pandemie bzw. neuerliche Verschärfung der Lage?

Armin Winterle: „Wir hoffen, dass wir trotz der aktuelle Infektionszahlen normal mit der Vorbereitung starten können und im Laufe des Jänner nicht der nächste Lockdown kommt und wir wieder keine, oder eine verkürzte Vorbereitung haben.“

Titelfavoriten in Ihrer Liga?

Armin Winterle: „Ganz klar Silz/Mötz, da es für mich - mit diesem Kader - ein Muss ist, Meister zu werden!“

Schafft es das Nationalteam zur WM-Endrunde in Katar?

Armin Winterle: „Österreich bei der WM zu sehen, wäre für jeden Fußballfan ein Highlight, wird aber sicher schwer werden!“

Wichtige Infos zu Mannschaft und Verein?

Armin Winterle: „Wie sich die Corona-Situation entwickelt, beobachtet auch die Union gespannt. Spieler, die nicht geimpft sind, werden in Zukunft wohl kaum am Spielbetrieb des TFV teilnehmen können!"

 

Straßenkrieger aus der Bronx!

Aleksandar Matic, Trainer Generali Union Innsbruck: „Meine Aufgabe als Coach ist sicherlich ganz klar. Zusammen mit den Spielern, mit meinem Trainerteam, mit den Leuten im Verein, mit dem Präsidenten Herbert Lener und dem sportlichen Leiter Armin Winterle, wieder erfolgreich sein! Es wird sicher nicht einfach, wir haben viel Arbeit vor uns. Ich habe meine eigenen Prinzipien und Arbeitsregeln, die ich an meine Spieler weitergebe. Es wird sicherlich Spieler geben, die aufgeben, aber am Ende wird es echte Krieger geben, die ihr Herz auf dem Feld lassen werden. Die Union ist eine Stadtmannschaft, unser Sportplatz Fennerkasarne liegt in der Innenstadt. Aber das bedeutet nicht, dass wenn das Team aus der Stadt kommt, sie nicht wissen, wie man kämpft! Im Gegenteil - wir werden kämpfen wie Straßenkrieger aus der Bronx!“