Vereinsbetreuer werden

Angedacht: Ab 2023/24 Regionalliga West, Regionalliga Tirol und Tirol Liga!

Erste Einblicke über die Ligaplanungen für die nächsten Jahre wurden vom TFV an die Vereine weitergeleitet.. Ein echter Hammer dabei: Obwohl 2023/24 im Westen wieder die „alte“ Regionalliga West mit Teams aus Vorarlberg, Salzburg und Tirol kommen wird, will der Verband offenbar an der Regionalliga Tirol festhalten. Es würde damit real zu einer „Teilung“ der Tirol Liga kommen, die frei werden Plätze würden mit Landesliga-Aufsteigern aufgefüllt. Die Regionalliga Tirol würde mit zwölf Mannschaften, die Tirol Liga mit vierzehn (!) Mannschaften gespielt. Eine gute Idee? Die Diskussion ist damit eröffnet.

 

Hypo Tirol Liga 2022/23

Zunächst einmal aber ein Blick auf die Tirol Liga 2022/2023:

Nicht mehr in der Hypo Tirol Liga mit dabei sind:

  • SC Kundl - Meister und Aufsteiger in die Regionalliga
  • SPG Silz/Mötz - Aufsteiger in die Regionalliga als Zweiter und Sieger der Relegation
  • FC Zirl - Absteiger in die Landesliga als Vorletzter
  • SV Zams - Absteiger in die Landesliga als Letzter

Neu mit dabei sind:

  • SVG Mayrhofen - Meister und Aufsteiger aus der Landesliga Ost
  • SV Oberperfuss - Meister und Aufsteiger aus der Landesliga West
  • SVI - Absteiger aus der Regionalliga als Letzter und Verlierer der Relegation
  • FC Wacker Innsbruck - nach Konkurs der Profi-GmbH und Verlust der Bundesligalizenz

Beim FC Wacker Innsbruck gibt es noch die Unsicherheit, ob der Verein überhaupt wirtschaftlich überleben kann bzw. ob noch genügend Spieler für eine Meisterschaft beim Verein verblieben sind.

So wären die Auswirkungen für die Saison 2023/24

Ab der Saison 2023/2024 kehrt Westösterreich zur klassischen Regionalliga West mit Teams aus Vorarlberg, Tirol und Salzburg zurück. Zusätzlich wird die Regionalliga Tirol als eigenständige Liga über die gesamte Saison etabliert. Das bedeutet, dass 22/23 die ersten fünf der Hypo Tirol Liga aufsteigen werden. Auch die Nummer sechs bekommt noch eine Chance in der Relegation. Absteiger wird es nur einen geben, dafür kommen insgesamt vier Aufsteiger aus den beiden Landesligen dazu, sodass ab 2023/2024 nur mehr vierzehn statt bisher sechzehn Mannschaften in der Hypo Tirol Liga spielen würden!

Es heißt nun abwarten wie dieser Vorschlag bei den Vereinen ankommt und wie am Ende dann diese angedachte Regelung umgesetzt wird.