SC Tisis: Atav neuer Spielertrainer

tisis scDer SC Tisis konnte sich in der Vorsaison den Aufstieg in die 1. Landesklasse sichern und liegt nun nach der Hinrunde auf dem neunten Tabellenrang. Jedoch haben die Feldkircher nur drei Punkte Vorsprung auf das Tabellenschlusslicht. Zur Winterpause gibt es beim Sportclub nun einen Trainerwechsel - Müslüm Atav übernimmt das Amt des Spielertrainers. Zudem konnte man in Tisis auch schon zwei neue Spieler präsentieren.

Heimstärke

Die Tisner erlebten eine durchwachsene Aufstiegssaison und konnten zu Beginn nur zu Hause überzeugen, nur eine Heimniederlage setzte es im Feldkircher Bobleterstadion im Herbst. Auswärts war der SC Tisis hingegen alles andere als gut - erst im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde konnte der erste Dreier eingefahren werden. Dass die Mannschaft zu Hause teilweise stärker ist, war auch im Cup zu sehen, als man den Regionalligist FC Hard lange Paroli geboten hatte. "Zu Hause spielen wir immer stark, wir trauen uns vor heimischer Kulisse einfach mehr zu. Auswärts ist das eben nicht so, wir haben bisher sehr defensiv  gespielt und auch viele Gegentreffer kassiert. Das will ich im Frühjahr ändern, wir werden in Zukunft auch bei den Auswärtsspielen mit zwei Stürmern spielen.", meint der neue Spielertrainer Müslüm Atav.

Kampl verlässt Tisis

In der Winterpause müssen die Tisner nun aber einen schmerzhaften Abgang hinnehmen, Ex-Profi Jürgen Kampl wird aus beruflichen Gründen in der Rückrunde etwas kürzer treten und nur noch auf Abruf bereit stehen. Die Feldkircher konnten mittlerweile aber auch zwei Neuzugänge melden. Mit Fatih Simsek kommt ein alter Bekannter zurück zum Sportclub, der Offensivspieler kehrt nach eineinhalb Jahren beim FC Nüziders wieder zurück nach Tisis. Zweiter Neuzugang ist Ömer Kuzu von BW Feldkirch, der Routinier soll die Defensive verstärken.

Müslüm nun Spielertrainer

In der bevorstehenden Rückrunde wird nun Müslüm Atav das Sagen beim SC Tisis haben. Der Offensivspieler wird dem Sportclub als Trainer und Spieler zugleich zur Verfügung stehen. Der bisherige Coach Erich-Fritz wird ihm aber weiterhin als Co-Trainer zur Seite stehen. "Der Vorstand hat mich im Dezember gefragt, ob ich mir das zutrauen würde. Da ich sowieso gerade die UEFA B-Lizenz mache, habe ich das Angebot angenommen."

Der Spielertrainer ist schon gleich in den ersten Spielen gefordert, nur drei Punkte Vorsprung haben die Feldkircher auf einen Abstiegsplatz. Atav hat aber klare Ziele mit der Mannschaft: "Ich möchte mit der Mannschaft wieder zur alten Stärke finden, wieder ein Team werden und weniger Gegentreffer bekommen. Jeder soll wieder Spaß haben beim Fußball und nicht verkrampft spielen. Die Mannschaft soll sich in der Rückrunde nun einspielen für das große Ziel in der nächsten Saison - der Aufstieg in die Landesliga."

Zum Rückrundenauftakt geht es für Tisis gleich um wichtige Punkte, zu Hause empfängt man den Tabellennachbarn RW Langen.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten