Vereinsbetreuer werden

Leader Schwarzenberg setzt sich gegen Viktoria Bregenz knapp durch

FC Schwarzenberg
Viktoria Bregenz

In der 19. Runde der 1. Landesklasse gelang dem MEVO FC Schwarzenberg ein sehr wichtiger 1:0 Erfolg gegen FC Viktoria 62 Bregenz. Damit konnten die sechs Punkt Vorsprung auf Verfolger Götzis gehalten werde, die Bürs mit 3:0 besiegt hatten. 

Revanche geglückt!

Die Partie hatte im Vorfeld schon Würze, denn im Herbst gingen die Bregenzer nach einer Galavorstellung noch mit 5:0 als Sieger vom Platz und auch in dieser Begegnung zeigte die Viktoria warum das Herbstergebnis kein Zufall war.

Klar überlegen schnürten sie die Heimmannschaft in die eigen Hälft ohne wirklich zwingend zu werden. Nach einem Langen Ball über die Abwehr der Bregenzer entkam Yusuf Yildirim den Gästen  und zog direkt in den 16 er. Er konnte nur mehr mit einem Foul gestoppt werden, doch zur Verwunderung Aller blieb die Pfeife, der sonst sehr gut leitenden Schiedsrichterin Cindy Kirchmann, stumm. Die Viktoria unbeeindruckt agierte munter nach vor und die Heimmannschaft hatte nach einer Triplechance der Bregenzer Glück, als die Schüsse dreimal geblockt werden konnten.

Je länger die Partie dauerte, desto besser kamen auch die Mannen aus Schwarzenberg ins Spiel. Über die rechte Seite tauchte dann 2 mal die Heimmannschaft auf doch die Abnehmer in der Mitte waren beide mal zu unkonzentriert. Zum Einen wurde der Ball nicht sauber getroffen, zum Anderen rutschte die Offensive trotz mustergültiger Heereingabe am Ball vorbei. Nach 2 weiteren gefährlichen Ecken auf beiden Seiten wurden die Platzhälften gewechselt.

Die zweite Halbzeit war dann wie auf schiefer Ebene – Schwarzenberg versuchte und versuchte, doch die riesige Chance auf den Führungstreffer blieb vorerst aus. Erst nach einem Foul über die Halbrechte Seite stellte Thomas Flatz mit einem wuchtigen Kopfball auf 1:0, doch der Linienrichter sah ein Abseits am langen Fünfer. Somit weiter die Hausherren. Die Partie wurde nun härter geführt mit vielen Zweikämpfen, was erneut zu einem Freistoß führte. Dieser wurde exact gleich getreten doch am langen Fünfer wurde ideal auf Thomas Flatz gespielt, der den Ball mit viel Glück im Tor unterbringen konnte. Erneut gab es Reklamationen, doch nach Rücksprache mit dem Assistenten wurde das Tor gegeben. Kein 5 Minuten später ein weiterer Angriff diesmal über links, das flache Zuspiel auf die halbrechte Seite übernahm Ralph Zündel aus vollem Lauf- der Ball streifte die Querlatte

Bregenz machte nun auf, setzte Alles auf eine Karte und kam über die rechte Seite nochmals zum Angriff, der finale Ball jedoch konnte abgefangen werden und es gab eine weitere Konterchance der Heimmannschaft, welche jedoch ebenfalls nichts mehr einbrachte

Am Ende setzten sich die Wälder gegen eine starke Bregenzer Mannschaft durch und nahmen so Revanche zum 5:0 im Herbst

Sebastian Trittinger, Trainer MEVO FC Schwarzenberg: „Bregenz hat uns erneut sehr viel abverlangt. Ich bin glücklich über den Sieg. Viktoria ist eine Mannschaft, die jeden schlagen kann. unverdient war es nicht, aber eine erwartet enge Kiste!“

Beste Spieler MEVO FC Schwarzenberg: Thomas Flatz (IV? und Fabian Sallmayr (MF)

Wer soll MEVO FC Schwarzenberg noch stoppen? FC Schwarzenberg verbuchte gegen Viktoria die nächsten drei Punkte und führt das Feld der 1. Landesklasse weiter an. Offensiv sticht Schwarzenberg in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 49 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. MEVO FC Schwarzenberg sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 13 summiert. In der Bilanz kommen noch zwei Unentschieden und vier Niederlagen dazu. FC Schwarzenberg scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Trotz der Schlappe behält FC Viktoria 62 Bregenz den siebten Tabellenplatz bei. Sieben Siege, sieben Remis und fünf Niederlagen hat der Gast derzeit auf dem Konto. Für Viktoria Bregenz sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

Während Schwarzenberg am nächsten Samstag (00:00 Uhr) bei BayWaLamag FC Thüringen gastiert, duelliert sich Viktoria zeitgleich mit Unterberger Automation FC Nüziders.

1. Landesklasse: MEVO FC Schwarzenberg – FC Viktoria 62 Bregenz, 1:0 (0:0)

  • 70
    Thomas Flatz 1:0