SC Mittelberg: Heimmacht bereit für Aufstieg?

mittelberg-nenzing scDer SC Mittelberg sicherte sich in der 5. Landesklasse Oberland den Herbstmeistertitel und hat nun für die bevorstehende Rückrunde die beste Ausgangslage für den Aufstieg. Vorallem zu Hause präsentierten sich die Walgauer sehr stark und sind seit mittlerweile über einem Jahr vor heimischer Kulisse ungeschlagen. Beim kleinen Sportclub aus dem Oberland ist aber mehr die Frage, ob der Aufstieg auch gut für den Verein wäre.

Jeder läuft für Jeden

Die Mittelberger spielten eine tolle Hinrunde und sicherten sich verdientermaßen den Herbstmeistertitel, nur eine Niederlage musste die Gager-Elf im Herbst einstecken. Bekannt sind aber die Heimspiele der Mittelberger, wo immer sehr viele Tore fallen. Schon in der Vorsaison sah man das Potential der Mannschaft, damals reichte es aber noch nicht für ganz oben. "Meine Mannschaft ist ein eingeschworener Haufen, das ist aber zugleich auch unsere Stärke. Jeder läuft im Spiel für Jeden! Die Spieler haben aber auch abseits des Platzes sehr viel miteinander zu tun.", meint Trainer Günter Gager.

Heimmacht

Der SC Mittelberg ist nach der Hinrunde vor heimischer Kulisse noch ungeschlagen, genau genommen kassierten die Walgauer ihre letzte Heimniederlage am 29.09.2012 (Cup ausgenommen). Die Mannschaft erzielte in dieser Saison pro Heimspiel im Durchschnitt vier Treffer oder mehr, Eine fantastische Serie, welche die Mannschaft nur gerne ausbauen würde. "Das ist wirklich eine tolle Serie und wir wollen diese natürlich so lange wie möglich halten. Es ist ein kleines Spielfeld, wir trainieren immer auf diesem Platz und wissen, wie wir stehen müssen. Die größere Überraschung ist für mich aber, dass wir auswärts so gut spielen. Wir hatten eigentlich immer große Probleme mit der Umstellung auf einen großen Platz."

Kader soll gleich bleiben

In Sachen Transfers soll es bei den Walgauern aber ruhig bleiben, wozu aber auch - man steht an der Tabellenspitze und das Mannschaftsklima passt. Keinen Grund also, große Veränderungen zu planen. Jedoch fehlt es dem kleine Club auch an den finanziellen Mitteln. Somit stellt sich aber auch die Frage, ob ein Aufstieg für den Verein gut wäre. "Wir sind ein kleiner Verein und haben nicht viele finanzielle Mittel zur Verfügung. Daher stellt sich auch die Frage, ob wir überhaupt in die nächst höhere Liga wollen. Wir fühlen uns in der 5. Landesklasse eigentlich wohl, haben hier viele Derbys und müssen nicht weit zu den Spielen fahren. Natürlich ist es bisher eine tolle Saison, so gut waren wir noch nie, aber alles was jetzt noch kommt ist eine Draufgabe!", so Gager abschließend.
Für die bevorstehende Rückrunde haben die Mittelberger nun drei Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger. Im ersten Frühjahrsspiel gastiert die Gager-Elf aber beim SV Frastanz 1b - eines der angesprochenen Derbys.