5. Landesklasse Oberland: Hinrundenrückblick 2013

kurz-notiert-5landesklasseVor dem Jahreswechsel und der bevorstehenden Frühjahrssaison in der 5. Landesklasse Oberland werfen wir noch einmal einen Blick zurück auf die Hinrunde. Woche für Woche boten die Mannschaften spannende Spiele für die Zuschauer, einige Überraschungen und Sensationen brachten die 15 Runden im Herbst mit sich. Der SC Mittelberg und der SC Tisis 1b liegen zur Winterpause auf einem Aufstiegsplatz, der SK Bürs 1b und der FC Nüziders 1b liegen hingegen am Tabellenende.

Die Spitzenteams (1. - 5.)

1. Platz - SC Mittelberg
mittelberg-nenzing scDer SC Mittelberg spielte eine überragende Hinrunde, zu Hause seit über einem Jahr ungeschlagen, im Herbst nur eine Niederlage. Lange lagen die Walgauer aber nur auf Rang zwei, konnten sich erst im Spitzenspiel gegen Tisis 1b die Tabellenführung sichern. Zudem hat die Gager-Elf mit Chris Janke den besten Torjäger in ihren Reihen. Schon in der Vorsaison spielten die Mittelberger lange um den Aufstieg mit, mussten sich am Ende aber mit Rang fünf zufrieden geben. In dieser Saison stehen die Chancen aber sehr gut.

 

2. Platz - SC Tisis 1b
tisis scDie Tisner spielten ebenfalls eine ausgezeichnete Hinrunde, blieb die ersten 12 Meisterschaftsspiele sogar ungeschlagen. Die Feldkircher verspielten den Herbstmeistertitel dann aber innert zwei Runden. Dennoch haben die Tisner zur Winterpause nur drei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter, stellen zudem die zweitbeste Abwehr der Liga. Trotzdem muss die Hammerle-Elf in der Rückrunde gleich wieder punkten, denn die Konkurrenz sitzt der Mannschaft im Nacken.

 

3. Platz - FC Thüringen 1b
thueringen fcDie Thüringer verpatzten den Saisonstart komplett und starteten mit drei Niederlagen in Folge in die Meisterschaft. Danach startete die Florineth-Elf aber eine Aufholjagd und blieb 12 Spiele in Folge ungeschlagen. Unter anderem konnte man Herbstmeister Mittelberg die einzige Niederlage zufügen. In der Rückrunde ist mit den Walgauern sicher noch zu rechnen, der Rückstand auf den Spitzenreiter beträgt nur vier Punkte.

 

4. Platz - SV Satteins 1b
satteins svDie Satteinser lagen zu Beginn der Saison sogar zwischenzeitlich an der Tabellenspitze, jedoch musste sich die Lampert-Elf in den Spitzenspielen gegen Tisis 1b und Mittelberg jeweils knapp mit 3:4 geschlagen geben. Dazu kam zum Hinrundenabschluss noch die überraschende Pleite gegen Ludesch 1b. Alles in Allem können die Satteinser aber mit der Hinrunde zufrieden sein, mit nur sechs Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter ist im Frühjahr sicher noch alles möglich. Zudem stellt die Mannschaft mit 62 erzielten Treffern den besten Angriff der Liga.

 

5. Platz - SC Göfis 1b
goefis scDie Göfner stehen wie schon in der Vorsaison wieder im oberen Tabellendrittel, vorallem gegen das Spitzenduo Mittelberg und Tisis 1b konnten die Göfner jeweils ein Remis holen. Zu Hause ist die Gritzer-Elf zudem noch ungeschlagen, kassierte vor heimischer Kulisse in sechs Spielen nur vier Gegentreffer. Somit stellen die Göfner auch in der Gesamttabelle mit nur 15 Gegentreffern die beste Abwehr der Liga. Derzeit hält die Mannschaft auf Rang fünf, hat aber noch ein Nachtragspiel gegen Vandans und könnte dort mit einem Sieg bis auf Rang zwei vorrücken.

 

 

Das Tabellenmittelfeld (6. - 11.)

6. Platz - TSV Altenstadt 1b
altenstadt tsvDie Altenstädter erlebten eine durchwachsene Hinrunde. Gegen die Spitzenteams zeigte die Smolnik-Elf teils starke Leistungen, gegen die Tabellennachzügler setzte es dann aber wieder überraschende Niederlagen. Vorallem auswärts hatten die Feldkircher einige Probleme, im Derby gegen Tisis 1b blieb man aber siegreich und fügte dem Tabellenführer die erste Niederlage zu. Zur Winterpause hat Altenstadt 1b nun aber schon zehn Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter.

 

maeder fc7. Platz - FC Mäder 1b
Die Mäderer erwischten einen super Saisonstart und blieben in den ersten sieben Spielen sogar ungeschlagen. Danach riss der Faden bei der Kremmel-Elf aber etwas. Dennoch kann der Vorletzte aus der abgelaufenen Saison mit der Hinrunde zufrieden sein, die Mäderer haben jetzt schon mehr Punkte auf dem Konto, als in der gesamten Vorsaison.

 

8. Platz - SCM Vandans
montafon scDer Absteiger aus dem Montafon hatte sich von dieser Saison sicher mehr erwartet. Vorallem zu Beginn hatte die Scheider-Elf einige Probleme und konnte aus den ersten sieben Spielen nur acht Punkte holen. Danach steigerte sich die Mannschaft aber und kassierte ledeglich gegen das Spitzenteam aus Tisis eine weitere Pleite. Zudem haben die Montafoner noch ein Nachtragspiel gegen Göfis 1b offen - mit einem Sieg könnten die Vandanser in der Tabelle noch auf Rang sechs vorrücken und hätten dann neun Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter.

 

9. Platz - FC Schlins 1b
schlins fcAuch die Schlinser hatten zu Beginn der Saison einige Probleme und konnten aus den ersten acht Spielen nur sieben Punkte holen. Dazu muss aber gesagt werden, dass die Walgauer alle Niederlagen gegen die Spitzenteams kassieten. Ab der neunten Runde kamen dann die direkten Gegner oder Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel. Diese Spiele langen der Fessler-Elf besser, so blieben die Schlinser in den letzten sieben Spielen ungeschlagen.

 

10. Platz - SPG Großwalsertal 1b
großwalsertal spgDie Großwalsertaler erwischten einen super Saisonstart und konnten die ersten drei Spiele gewinnen. Danach verlore die Mannschaft aber etwas den Faden und aus den restlichen 12 Spielen gab es nur noch zehn Punkte. Vorallem auswärts hatte man einige Probleme und konnten nur ein Spiel gewinnen, zu Hause musste die Schwarzmann-Elf hingegen nur eine Niederlage hinnehmen. Zur Winterpause stehen die Walser nun im Niemandsland der Tabelle - fünf Punkte Rückstand nach oben, vier Punkte Vorsprung nach unten.

 

11. Platz - SK Meiningen 1b
meiningen skDie Meininger waren in der Hinrunde die große Überraschung - aber nicht im positiven Sinn. Der Vizemeister aus dem Vorjahr hatte im Herbst große Probleme. Dabei sah zu Beginn der Saison noch alles gut aus, aus den ersten zwei Spielen holte die Mannschaft zwei Sieg. Danach lief aber nicht mehr viel zusammen. Nur fünf Siege in der Hinrunde - allesamt gegen Mannschaft die in der Tabelle hinter dem SK Meiningen 1b stehen. 15 Punkte sind für den Vizemeister sicher zu wenig.

 

 

Der Tabellenkeller (12. - 16.)

12. Platz - SV Ludesch 1b
ludesch svDie Ludescher wechselten nach einer Saison in der Unterlandklasse in dieser Spielzeit wieder in die Oberlandklasse. Zu Beginn hatten die Walgauer aber einige Probleme und konnten erst in der achten Meisterschaftsrunde die ersten Punkte einfahren. In der Schlussphase der Hinrunde konnte die Irninger-Elf dann aber regelmäßiger punkten, jedoch schon in der Vorsaison belegte die Mannschaft in der Unterlandklasse am Saisonende den letzten Tabellenrang.

 

13. Platz - FC Beschling
beschling fcIn der Vorsaison lagen die Beschlinger noch auf einem gesicherten Mittelfeldplatz, in dieser Saison läuft es bei den Bettler Äule Kickern noch nicht nach Wunsch. Nur elf Punkte aus 15 Spielen, zu Hause nur sieben Treffer erzielt - die Konsequenz war der Abschied von Trainer Galovic, der im Herbst nur drei Siege und zwei Unentschieden holen konnte. Der Verein befindet sich derzeit noch auf Trainersuche für die Frühjahrssaison. Die bitterste Niederlage musste die Mannschaft aber im Derby gegen Mittelberg einstecken - die Beschlinger verloren mit 1:6.

 

14. Platz - SV Frastanz 1b
Die Frastanzer zeigten sich in der Hinfrastanz svrunde als extrem heimschwach - keines der sieben Heimspiele konnte die Krainz-Elf für sich entscheiden. Einzig Stürmer Peter Geier, der mit elf Treffern fast die Hälfte der Frastanzer Tore erzielt hat, konnte sich etwas ins Rampenlicht spielen. Punkten konnte der Sportverein aber gegen die direkten Konkurrenten, gegen die Spitzenteams setzte es hingegen mehr oder weniger deutliche Niederlagen. Auch in abgelaufenen Saison beendeten die Walgauer die Meisterschaft im unteren Tabellendrittel.

 

15. Platz - SK Bürs 1b
buers skDie Bürser liegen wie auch schon in der Vorsaison wieder auf den letzten Plätzen, in den 13 Hinrundenspielen kassierte die Burtscher-Elf gleich 50 Gegentreffer. Die Mannschaft liegt nur auf dem vorletzten Tabellenrang, der Anschluss zu den Mittelfeldplätzen beträgt zur Winterpause schon über zehn Punkte. Vorallem auswärts ist das 1b-Team zu harmlos und konnte ledeglich zwei Punkte holen.

 

16. Platz - FC Nüziders 1b
nueziders fcDem Liganeuling aus Nüziders wurde in der Hinrunde nichts geschenkt, im Gegenteil - gleich zwei Mal musste die Hacisalihoglu-Elf eine zweistellige Niederlage hinnehmen. (2:11 und 0:11) Nur einen einzigen Sieg konnten die Nüziger im Herbst holen, dieser gelang dafür im Derby gegen Ludesch 1b. Mit 79 Gegentoren in 15 Spielen stellt die Mannschaft zudem die mit großem Abstand schwächste Abwehr der Liga, auch auswärts kassierte man in allen neun Spielen recht deutliche Niederlagen.