SV Ludesch 1b unterliegt beim Spitzenreiter

bremenmahd eintrachtludesch svIn der 5. Landesklasse Unterland besiegt der Tabellenführer Eintracht Bremenmahd den SV Ludesch mit 5:2. Die Heimelf tat sich aber lange schwer und Ludesch war die bessere Mannschaft, am Ende setzte sich aber doch der Spitzenreiter durch und bleibt in der Tabelle voran. Die Ludescher bleiben in der Tabelle vorerst auf dem zehnten Rang, könnten aber aufgrund der Nachtragsspiel noch nach hinten rutschen. 

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein offenes Spiel, die Heimelf konnte aber schon mit der ersten Chance mit 1:0 in Führung gehen durch Timo Marderthaner. Die Gäste aus Ludesch spielten aber weiter mit und fanden ebenfalls gute Möglichkeiten vor, konnten diese aber nicht nutzen. Nach gut 25 Minuten erhöhte der Spitzenreiter dann durch Walter Micheluzzi auf 2:0. Auch nach dem zweiten Gegentreffer ließen die Gäste die Köpfe nicht hängen und spielten weiter nach vorne. Kurz vor der Pause gelang dem SV Ludesch dann durch Aaron Öhre der 1:2 Anschlusstreffer.

Ludesch besser

Nach dem Seitenwechsel blieb der SV Ludesch die bessere Mannschaft und konnte sich gute Torchancen erspielen, die aber ungenützt blieben. Nach 65 Minuten dann aber doch der 2:2 Ausgleich durch Christian Metzler. Bremenmahd antwortete aber schnell und ging nur drei Minuten nach dem Ausgleich wieder in Führung durch Roland Tritscher. Die Gäste aus Ludesch warfen nun alles nach vorne und fanden erneut gute Möglichkeiten vor, die Hausherren lauerten auf Konter. Kurz vor Spielende gab es dann noch einen Elfmeter für Bremenmahd und Maximilian Öhre musste wegen einer Notbremse vom Platz. Der eingewechselte Marcel Marderthaner verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 4:2. In der 90. Minute fixierte noch Mustafa Ükis den 5:2 Endstand für Eintracht Bremenmahd.

 

Zengin Özcan, Trainer SV Ludesch 1b: "Wir hatten das Spiel eigentlich unter Kontrolle und haben auch den Ausgleich geschafft. Der Strafstoß und die rote Karte ist für mich sehr fragwürdig. Aber wir müssen das positive aus diesem Spiel mitnehmen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten