Cup

Überraschung im VFV - Cup Viertelfinale

Im Viertelfinale des VFV - Cup gab es gleich zwei große Überraschungen. Zwei Vorarlbergliga-Culbs werfen zwei Westliga-Clubs aus dem Bewerb. Die Lauteracher bezwingen auswärts den FC Hard mit 3:1, auch der FC Bizau besteht auswärts bei den Altach Amateuren. Zwar erst im Elfmeterschießen, dennoch ist der Titelverteidiger aus dem Rennen. Weiters im Halbfinale stehen der FC Dornbirn nach einem souveränen 5:1 Sieg gegen den FC Höchst. Der letzte Halbfinalteilnehmer kommt aus Hohenems, der VfB setzte sich im Landesliga-Duell in einem Schützenfest gegen den SV Lochau klar durch.

FC Hard - FC Lauterach 1:3

Tore: 0:1 (28.) Christos Karelas ; 0:2 (37.) Sem Kloser ; 1:2 (47.) Metin Batir ; 1:3 (69.) Thomas Griesebner

hard fclauterach fc

Die Gäste aus Lauterach zeigten in der ersten Halbzeit guten Fußball und konnten durch einen Doppelschlag von Christos Karelas und Sem Kloser innert neun Minuten mit zwei Toren in Führung gehen. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang den Hardern aber der Anschlusstreffer durch Metin Batir und die Partie wurde wieder spannend. Die Lauteracher konnten durch Thomas Griesebner aber erneut nachlegen und sorgten nach gut 70 Minuten für die Vorentscheidung. Am Ende setzte sich der FC Lauterach verdient durch und steht im Halbfinale des VFV - Cup.

 

 

 

FC Höchst - FC Dornbirn 1:5

Tore: 0:1 (22.) Stephan Kirchmann / Elfmeter ; 1:1 (37.) Samir Karahasanovic ; 1:2 (50.) Johannes Hirschbühl ; 1:3 (53.) Emre Altindal ; 1:4 (82.) Manuel Honeck ; 1:5 (85.) Manuel Honeck

hoechst fcdornbirn fc

Das zweite Viertelfinalduell wurde zu einer klaren Angelegenheit. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnten die Dornbirner durch einen Elfmeter von Stephan Kirchmann in Führung gehen konnten, Samir Karahasanovic erzielte aber mit einem schönen Freistoß den Ausgleich noch vor dem Seitenwechsel. Die Messestädter ließen in den ersten 45 Minuten aber noch einige gute Chancen aus. Nach dem Seitenwechsel sorgten die Gäste dann schnell für die Vorentscheidung durch einen Doppelschlag von Johannes Hirschbühl und Emre Altindal. In der Schlussphase sorgte denn Manuel Honeck mit einem Doppelpack für den 5:1 Endstand.

 

 

 

SCR Altach Amateure - FC Bizau 0:0 ; 2:4 n.E.

Tore: -

altach scrabizau fcDie Hausherren aus Altach waren über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft, ein Vielzahl an Chancen ließen die Amateure aber liegen. Vom Tabellenführer aus der Vorarlbergliga war nicht viel zu sehen, die Abwehrreihen der Bregenzerwälder standen sehr tief, Offensiv gab es auf Seiten der Bizauer wenig Höhepunkte, dennoch hatten auch sie Chancen, die Partie in der regulären Spielzeit zu entscheiden. So musste nach 90 torlosen Minuten das Elfmeterschießen über das Weiterkommen entscheiden. Dort setzten sich die Bizauer dank eines starken Gasser im Tor - konnte zwei Elfmeter parieren - mit 4:2 durch und schalten somit den Titelverteidiger im VFV-Cup frühzeitig aus.

 

 

 

 

VfB Hohenems - SV Lochau 8:0

Tore: 1:0 (24.) Marco Feuerstein ; 2:0 (34.) Adrian Klammer ; 3:0 (64.) Adrian Klammer ; 4:0 (69.) Adrian Cimpean ; 5:0 (72.) Marco Feuerstein ; 6:0 (79.) Adrian Klammer ; 7:0 (81.) Marco Feuerstein ; 8:0 (90.) Daniel Wäger

hohenems vfblochau sv

Die Hohenemser waren von Beginn an die bessere Mannschaft, die Offensivabteilung um Adrian Klammer und Marco Feuerstein machte eine sehr gute Partie und entschied das Spiel nach einem Doppelschlag in der ersten Halbzeit schon vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hohenemser dann aber richtig in Torlaune, die Lochauer wurden für die kleinsten Fehler im Aufbauspiel fast in jeder Aktion mit einem Gegentor bestraft. Am Ende setzten sich die Hohenemser klar, wenn auch vielleicht etwas zu hoch mit 8:0 durch und stehen im Halbfinale des VFV - Cup.

 

 

 

HIER GEHT'S ZU DEN ERGEBNISSEN DER 1. CUPRUNDE

HIER GEHT'S ZU DEN ERGEBNISSEN DER 2. CUPRUNDE

> HIER GEHT'S ZU DEN ERGEBNISSEN DER 3. CUPRUNDE

> HIER GEHT'S ZU DEN ERGEBNISSEN DES ACHTELFINALS