Langenegg hält mit Sieg in Röthis Play-Off Hoffnungen am Leben

Faktisch in letzter Sekunde konnte der SPG FC Langenegg in der sechzehnten Runde der Eliteliga den SC Röfix Röthis mit 3:2 besiegen. Damit hält Langenegg die Minichance auf das Play-Off am Leben, da Hohenems in Rankweil über ein 1:1 nicht hinaus gekommen ist. Langenegg müsste nun in den verbleibenden zwei Runden drei Punkte mehr als Hohenems und zwei Punkte mehr als die Altach Juniors machen um noch den zweiten Play-Off Platz zu erobern. Langenegg trifft noch zuhause auf Wolfurt und auswärts auf SW Bregenz – also ein extrem schwieriges Unterfangen – und die beiden Konkurrenten müssen zusätzlich einige Punkte liegen lassen!

 

Duell auf Augenhöhe

Von der ersten Minute an entwickelt sich zwischen Röthis und Langenegg ein sehr kampfbetontes Spiel. Dazu trägt sicherlich auch die unebene Spielunterlage bei, die den Aufbau von guten und längeren Kombinationen erschwert. Röthis kommt aber besser in die Partie und ist zunächst die aktivere Mannschaft. Julian Mair bringt Röthis in der 25. Minute in Führung, aber sechs Minuten später gleicht Kevin Bentele für die Gäste aus. Mit 1:1 geht es in die Pause.

In Hälfte zwei ein ähnliches Bild. Spielerisch ausgeglichen und auch bei der Anzahl von konkreten Torchancen steht es pari. Auf Tore müssen über 300 Zuschauer in Hälfte zwei lange warten. Erst in Minute 78 das umjubelte 2:1 für die Hausherren durch Kilian Schöch. Aber wieder die Antwort der Gäste binnen sechs Minuten – Paulo Victor Rodrigues De Souza trifft zum 2:2. Das bessere Ende für Langenegg – drei Minuten nach dem 2:2 ein perfekter Stanglpass und Kevin Bentele gelingt das 3:2!

Beste Spieler: Kevin Bentele und Paulo Victor Rodrigues De Souza vom Fc Langenegg

Klaus Nussbaumer, Trainer SPG FC Langenegg: „Es war heute nicht einfach ein Spiel aufzuziehen, mehr Kampf wie Spiel. Der Gegner hatte zunächst mehr Spielanteile, aber in Summe ein ausgeglichenes Spiel mit dem Lucky Punch für meine Mannschaft!“