Heißes Duell um Torjägerkrone in der Landesliga

Michael Mondschein von Schlins und Andreas Röser von Langenegg haben in der Hinrunde der Landesliga jeweils achtzehn Tore geschossen. Michael Monschein hat für diese Treffer sechzehn Minuten weniger Spielzeit benötigt und damit die Torschützenwertung von Ligaportal.at gewonnen. Es ist allerdings wirklich ein hauchdünner Sieg – beide Kicker haben im Herbst eine ausgezeichnete Offensivleistung geboten.

 

 

Ein Spieler hat sich im Herbst zudem als sehr effektiv erwiesen. Grisley Muniz von Langenegg hat für seine sechs Tore nur etwas mehr als sechs Stunden Einsatzzeit benötigt. Vierzehn Kicker haben sechs Tore oder mehr geschossen – die Offensivkräfte waren also insgesamt sehr präsent.

 

        Einsatz Platz   Platz Platz
Platz Spieler Team Tore Minuten Tore Tore/h Tore/h Ziffer
1 Michael Monschein Schlins 18 1150 1 0,939 2 1,5
2 Andreas Röser Langenegg 18 1166 1 0,926 3 2
3 Aaron Witwer Thüringen 15 1170 3 0,769 4 3,5
4 Nenad Krstic Altenstadt 12 1052 4 0,684 6 5
5 Irnes Hirkic Schruns 8 636 7 0,755 5 6
5 Julian Schelling DSV 11 1068 5 0,618 7 6
7 Grisley Muniz Langenegg 6 319 12 1,129 1 6,5
8 Aaron Mittempergher Göfis 8 826 7 0,581 8 7,5
9 Lokman Topduman Schwarzach 8 981 7 0,489 10 8,5
9 Burhan Yilmaz Viktoria Bregenz 9 1170 6 0,462 11 8,5
11 Tolga Yildiz Göfis 8 1100 7 0,436 13 10
12 Antonio Ivandic Bludenz 6 655 12 0,550 9 10,5
13 Aleksandar Jovanovic Viktoria Bregenz 7 918 11 0,458 12 11,5
14 Julian Birgfellner DSV 6 1071 12 0,336 14 13

 

So wird gewertet:

Alle Spieler die mindestens sechs Tore im Herbst 2014 geschossen haben kommen in die Wertung. Entscheidend ist die Kombination aus der Platzziffer. Erste Wertung sind die geschossenen Tore insgesamt, zweite Wertung sind die Tore pro Stunde Spielzeit.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten