Lochauer „Turnier des Herzens“ erzielte 6.000 Euro für einen guten Zweck

Der SV Typico Lochau hat im November 2014 die fünfte Auflage des „Benefizfußballturniers der Herzen“ veranstaltet. Nun liegt die stolze Bilanz dieser Veranstaltung vor. Somit hat das Team des SV Lochau (Landesliga), die Fans und alle freiwilligen Helfer abermals für ein tolles Spendenergebnis gesorgt.

 

 

6000 Euro kommen drei Familien zugute

Neun geladene Fußballteams, die Fans, die freiwilligen Helfer vom SV Typico Lochau sowie die zahlreichen Sponsoren sorgten für dieses schöne Spendenergebnis. Da darf man sich bei allen Beteiligten an dieser Stelle für ihr beispielhaftes Engagement und die tolle Unterstützung noch einmal herzlich bedanken! Auch die fünfte Auflage des Benefizfußballturnieres „Turnier des Herzens“ am 17. November 2014 in der Lochauer Sporthalle wurde zu einem großartigen Erfolg. Mit rund 6.000 Euro konnte jetzt wieder drei Familien geholfen werden.

 

So war die Freude riesengroß, als die Organisatoren dieser Sozialaktion Arno Petermann, Thomas Lissy, Markus Baumgärtner und Daniela Hafner kürzlich an die Familie Dieter und Worakan Scheikl aus Dornbirn/Watzenegg stolze 4.000 Euro für die Unterstützung der kostenintensiven klinischen Untersuchungen ihres 18 Monate alten Elias übergeben konnten. Elias ist seit Geburt an blind, es besteht jedoch Hoffnung, dass dem Kind mit zunehmendem Alter operativ geholfen werden kann. Aufmerksam auf das Schicksal der sehr einfach lebenden Familie wurde man durch Joe Fritsche, dem Initiator der heimischen Kinderhilfsorganisation „Stunde des Herzens“ (www.herz.or.at). In uneigennütziger Weise setzt sich hier Joe Fritsche mit seinem Team für notleidende Familien in ganz Vorarlberg ein.

Über 1.500 Euro durfte sich die 15-jährige Özge und ihre Mama Figan Yilmaz in Hard freuen. Mit dem Geld kann nun ein spezielles „Stehbrett“ angekauft werden, als höchst notwendiges Therapiegerät zur Verbesserung der Lebensqualität des schwerstbehinderten Mädchens. Weiters bekam die Familie Illich in Hörbranz als Hilfe für den schwerkranken 13-jährigen Sebastian auch noch 500 Euro.