Admira Dornbirn will aufsteigen

SC Admira DornbirnFür eine Überraschung sorgte Admira Dornbirn in der Landesliga, der Aufsteiger sicherte sich nach einer starken Hinrunde den Herbstmeistertitel und hat schon fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Hohenems. Die Mannschaft von Trainer Herwig Klocker musste in der Hinrunde nur zwei Niederlagen einstecken, in den restlichen 11 Spielen, gingen die Dornbirner als Sieger vom Platz. Spiele gegen Aufstiegskandidaten wie Lochau oder Lauterach konnten gewonnen werden, im Derby behielt die Mannschaft die Nerven, nur gegen Hohenems und Sulzberg ging die Mannschaft leer aus.

Schon am ersten Spieltag gelang dem Aufsteiger ein überraschender Sieg im Derby gegen Absteiger Dornbirner SV und das Spiel endete mit 1:0. Auch die beeindruckende Siegesserie von acht Siegen in Folge zeigt die starke mannschaftliche Leistung des Aufsteigers, auswärts blieb das Team gar ohne Punkteverlust und konnte alle Spiele gewinnen. Doch auch dem heimischen Publikum zeigt das Team tolle Leistungen, so wurde unter anderem das Schlusslicht Thüringen mit 9:0 nach Hause geschickt, was zugleich der höchste Sieg der Hinrunde war. Bis auf zwei Ausrutscher konnte die Mannschaft die Leistung konstant halten, gegen Hohenems verlief das Spiel lange auf Augenhöhe und wurde nur knapp verloren, gegen Sulzberg erwischte man einen schwarzen Tag. Mit dem torgefährlichen Lukas Bertignoll haben die Dornbirner auch noch einen der stärksten Mittelfeldspieler der Liga in ihren Reihen, mit 10 Toren hat auch er einen großen Anteil am Herbstmeistertitel. Auch die Abwehr der Admira steht sicher und musste nur 13 Gegentore hinnehmen.

Im Frühjahr wird die Admira in der Rolle des Gejagten sitzen, ob die Mannschaft mit diesem Druck zurecht kommt wird sich zeigen. Trainer Herwig Klocker ist zuversichtlich: "Wir wollen uns auf jeden Fall unter den Top zwei platzieren und somit aufsteigen." Auch in der vergangenen Saison feierte mit dem SC Fussach ein Aufsteiger den Herbstmeistertitel und konnte am Ende der Saison sogar einen Aufstiegsplatz belegen. Admira Dornbirn wäre dieser Ausgang sicher auch recht.