Landesliga

Kaderplanung in Meiningen fast abgeschlossen

Am zweiten Augustwochenende startet die Landesliga in die neue Saison und mit vierzehn Teams gibt es wieder normale Verhältnisse in der Liga. Sechs Mannschaften haben sich in die Vorarlbergliga verabschiedet – Meiningen hatte am Ende drei Punkte zu wenig am Konto und landete auf Platz sieben. Aufgestiegen sind Hittisau, Halterdorf und Sulz. Hittisau empfängt in der ersten Runde den SK Meiningen, der die Kaderneuausrichtung zum Großteil bereits abgeschlossen hat.

 

Kaderänderungen

Enes Cavkic, Trainer SK Meiningen: „Bei meiner Mannschaft gibt es wie jedes Jahr ein paar Änderungen bezüglich Kaderzusammenstellung. Wie bereits bekannt beendet unserer Torwart Heinrich Schurian seine aktive Fußballerkarriere und für ihn haben wir bereits mit Mirca Gurco einen sehr gute Ersatz gefunden. Unser Mittelfeldspieler Alex Hämmerle legt eine Pause ein und dort sind wir noch bemüht einen ebenbürtigen Ersatz zu finden. Mario Mathis geht Richtung Schweiz und wird es beim FC Chur versuchen Fuß zu fassen. Borislav Pavicic verlässt uns wieder nach dem halben Jahr - Ziel unbekannt. Sonst bleibt uns fast der ganze Kader erhalten.Wir haben zwei junge Spieler verpflichtet und werden versuchen unsere junge Spieler zu fördern und in Mannschaft zu integrieren!“

Ausblick

Enes Cavkic: „Trainingsbeginn war am 5.7.2019 mit dem Spiel gegen BW Feldkirch in Meiningen. Weiteres Tests gibt es gegen den FC Nenzing am 12.7.19 in Meiningen mit Beginn 19.00 Uhr. Wir spielen auch beim traditionellen Turnier in Brederis am 16.7.19 und 20.7.19. Zur Eliteliga kann ich nur wiederholt sagen, dass uns Zeit sagen wird, was uns die Eliteliga bringen wird. Meine persönliche Meinung ist, dass sie ein sportlicher Rückschritt für gute, junge Spieler ist.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten