Schlins punktet wieder - nach vier Niederlagen in Frastanz!

Meiningen war in der elften Runde der Landesliga spielfrei und Leader Hörbranz hat mit einem 9:2 Erfolg gegen Brederis die Chance genützt um den Verfolgern davonzuziehen. Sechs Punkte beträgt der Vorsprung von Hörbranz auf Meiningen und auch auf die Nummer drei Sulz hat sich der Abstand vergrößert, da Sulz gegen Hatlerdorf über ein 1:1 nicht hinaus kam. Nach vier Niederlagen in Folge konnte der ERNE FC Schlins wieder einen Punkt holen – 2:2 in Frastanz. Nach dem Rückzug von Schwarzach gibt es ja nur mehr einen weiteren Fixabsteiger – aktuell wäre dies Brederis. Brederis fehlen bereits sechs Punkte auf den sicher rettenden Platz, dazwischen die FC Dornbirn Amateure, die drei Punkte mehr am Konto haben als Brederis.

 

Topauftritt nach vier Niederlagen in Folge von Schlins

Abdalla Mohamed Akram, Trainer ERNE FC Schlins: „Mein Team war von der ersten Minute an im Spiel und wir gingen auch in der 32. Minute durch Quentin Moser mit 1:0 verdient in Führung. Kurz vor der Halbzeit glich der Gegner nach einem Einwurf aus – Torschütze war Max Maurer.

In Hälfte zwei war die Heimelf aktiver - wir lauerten auf Konter und gingen mit 2:1 in der 72. Minute in Führung - Nicolas Schmidle war der Torchütze. In dieser Phase konnten wir von zwei Topchancen keine erfolgreich abschließen und so glich der Gegner in der nach Nachspielzeit durch Christian Müller zum 2:2 aus. Wir sind zufrieden mit dem Punkt - der Auftritt von meinem Team nach vier sieglose Partien war top!“