FC Thüringen holt einen Punkt gegen Absteiger Viktoria

bregenz viktoriathueringen fcIn der Landesliga trennen sich der FC Thüringen und der Absteiger FC Viktoria Bregenz mit 1:1 Unentschieden. Die Hausherren konnten in der ersten Halbzeit vorlegen, die Gäste kamen aber nur wenig später zum Ausgleich. Durch den Punktgewinn geben die Thüringer die Rote Laterne wieder ab und liegen nun auf Rang 12, die Bregenzer verlieren hingegen einen Platz und liegen auf Rang sieben.

Thüringen legt vor

Die Gäste aus Bregenz erwischten den besseren Start ins Spiel und waren zu Beginn optisch die bessere Mannschaft, zwei gute Chancen ließ die Schmid-Elf in der Anfangsphase aber liegen. Die Thüringer waren vorallem nach Standards immer gefährlich. Nach 26 Minuten konnten die Hausherren dann etwas überraschend in Führung gehen, Alexander Macher stand nach einem abgefälschten Schuss goldrichtig und konnte die Thüringer mit 1:0 in Front bringen. Die Gäste zeigten sich vom Rückstand aber wenig beeindruckt und spielten weiter nach vorne, nur acht Miunten später konnte Julian Lipburger den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und so ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Abseitstor der Gäste

Nach dem Seitenwechsel erwischten wieder die Gäste den besseren Start und hatten auch schnell die erste gute Möglichkeit. Der vermeintliche Führungstreffer wurde dann kurze Zeit später aber aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben. Die Thüringer taten sich in der zweiten Halbzeit schwer, bei den wenigen Chancen auf Seiten der Hausherren fehlte am Ende oft der letzte Pass. Aber auch die Bregenzer konnten nicht mehr nachlegen und kamen nur noch zu Halbchancen. So blieb es dann bis zum Schlusspfiff beim 1:1 Unentschieden.

 

FC Thüringen - FC Viktoria Bregenz 1:1 (1:1)

Sportplatz Thüringen, 100 Zuschauer ; SR Tschann
Tore: 1:0 (26.) Alexander Macher ; 1:1 (34.) Julian Lipburger