Transferfenster geschlossen!

transfersBis zum 15. Juli hatten alle Verein Zeit, Verhandlungen unter Dach und Fach zu bringen und Transfers zu tätigen, um sich für die kommende Saison zu verstärken. Auch in Vorarlberg haben zahlreiche Spieler den Klub gewechselt, hunderte Transfers sind in trockene Tücher gebracht worden. Seit Anfang Juli hat Ligaportal.at die Fußballinteressierten auf dem Laufenden gehalten, in der Rubrik "Neuste Transfers" sowie in allen acht Transferlisten täglich und aktuell stets über das Geschehen am Transfermarkt berichtet.

In Vorarlberg gab es in dieser Transferperiode einige "Kracher" und Überraschungen. Unter anderem konnte sich der Regionalliga West Absteiger FC Andelsbuch die Dienst von Torjäger Rochus Schallert sichern, auch der FC Koblach konnte mit Pablo Chinchilla einen prominenten Neuzugang vermelden. Aber auch einige Ex-Profis werden den Vorarlberger Amateurfußball verstärken, so werden Burtint Vishaj (SC Röthis), Pius Simma (FC Lustenau), Alexander Guem (TSV Altenstadt) oder Jürgen Kampel (SC Tisis) in der kommenden Saison im Ländle Unterhaus ihre Karriere fortsetzen.

Umbruch mit jungen Eigenbauspielern

Immer mehr Vereine versuchen inzwischen mit jungen Eigenbauspielern eine Kampfmannschaft zu formen, die Erfolg hat. Schon in den vergangenen Jahren lieferten einige Teams das perfekte Beispiel dafür, dass dies auch funktioniert. So gelang zum Beispiel Admira Dornbirn mit einer jungen Dornbirner Mannschaft der Durchmarsch bis in die Vorarlbergliga, aber auch beim FC Lauterach sind fast nur noch eigene Gesichter zu sehen. Die Vorarlbergligisten FC BW Feldkirch und Rätia Bludenz wollen nun an dieses Konzept anschließen, einige Stammspieler der Vorsaison haben die Vereine verlassen. Die Bludenzer müssen beispielsweise in der kommenden Saison auf das Tiroler Angriffsduo Stojadinovic und Haslacher verzichten.

1. Landesklasse wird stärker werden

In Vorarlbergs dritthöchster Spielklasse sorgten einige Verein für Überraschungen in Sachen Transfers. Aufsteiger VfB Bezau konnte sich die Dienste von Torschützenkönig Nenad Krstic sichern. RW Langen schnappte sich Alisah Kaya, der als großes Talent gilt. Auch der SV Ludesch begrüßt gleich vier Rückkehrer, die allesamt aus der Vorarlbergliga in die Blumenegg Gemeinde wechseln. Auch Aufstieger SC Tisis konnte sich in letzter Sekunde noch mit Ex-Profi Jürgen Kampel verstärken. Der SV Gaissau verpasste in der Vorsaison nur knapp den Aufstieg, wird aber wohl aufgrund der Neuverpflichtungen in dieser Saison wieder um den Aufstieg spielen. Den bekanntesten Neuzugang konnte sich aber FC Koblach sichern, Pablo Chinchilla wird in der kommenden Saison als Spielertrainer beim Absteiger die Fäden ziehen.

Keine großen Veränderungen bei den 1b Teams

Wie erwartet gab es bei den 1b Teams keine großartigen Veränderungen, hier gilt weiterhin der Grundsatz dass die "zweite" Kampfmannschaft ein Sprungbrett für die jungen Nachwuchsspieler sein soll. Daher gab es in der 4. und 5. Landesklasse kaum Transfermeldungen.

 

Zur Transferübersicht aller acht Ligen in Vorarlberg

Zu den neusten Transfers im Vorarlberger Amateurfußball