Vorarlbergliga: Die Tops und Flops der Herbstsaison 2023

Die Nummer eins der Hinrunde in der Vorarlbergliga hat den Herbstmeistertitel vor allem auswärts erobert! Sparkasse FC BW Feldkirch war als Gast fast unbezwingbar und hat insgesamt sieben Punkte Vorsprung auf Verfolger FC Mohren Dornbirn Juniors herausholen können. Auch die Dornbirn Juniors haben den zweiten Aufstiegsplatz mit vier Punkten gegen Riefensberg und mit fünf Punkten gegenüber Schwarzenberg, Ludesch und Frastanz abgesichert. Am Tabellenende der „Remiskönig“ der Hinrunde Sulzberg. Sechs Remis und ein Sieg bringen „nur“ neun Zähler, das ist der Fluch, wenn man zu oft remisiert. Drei Punkte besser als Sulzberg liegen Fussach, Meiningen und Bizau. Zwei Mannschaften müssen nach der Rückrunde absteigen, die Top-2 steigen in die Eliteliga auf.

 

 

Herbstmeister: Sparkasse FC BW Feldkirch

 

Bisherige Spiele: 91 von 182

 

Ligatore (gesamt): 366 (4,02 / Spiel)

Meiste erzielte Tore: MEVO FC Schwarzenberg (34)

Wenigste kassierte Gegentore: Sparkasse FC BW Feldkirch (12)

Wenigste erzielte Tore: FC Sport Haschko Sulzberg (18)

Meiste kassierte Gegentore: Kaufmann Bausysteme FC Bizau (36)

 

Meiste Siege: Sparkasse FC BW Feldkirch (11)

Meiste Remis: FC Sport Haschko Sulzberg (6)

Meiste Niederlagen: Großwalsertal, Bezau, Bizau, Meinungen und Fussach (7)

 

Bestes Heimteam: FC Mohren Dornbirn Juniors (5/1/1) und nach Verlustpunkten FC Riefensberg (4/1/1)

Schwächstes Heimteam: FC Koblach (2/0/5) und Sulzberg (1/3/3)

Bestes Auswärtsteam: Sparkasse FC BW Feldkirch (7/0/1)

Schwächstes Auswärtsteam: SC Fussach (0/2/4)

 

Torhüter: Jovan Petrovic von BW Feldkirch mit 381 Minuten ohne Gegentor

 

Die besten Torjäger:

Ismael Adejumo Jimah von den Dornbirn Juniors mit 15 Treffern

Niklas Fink vom FC Riefensberg mit 14 Treffern

Laurentius Becherer vom Fc Schwarzenberg mit 11 Treffern

David Schnellrieder von BW Feldkirch mit 9 Treffern

Martin Bartolini vom SC Fussach mit 9 Treffern

Jordan Turtscher von Großwalsertal mit 9 Treffern