Admira Dornbirn mit Niederlage in Meiningen

Nachdem der SC Admira Dornbirn bereits vor einer Woche gegen Aufsteiger VFB Hohenems ohne Punkte geblieben ist, mussten sich die Dornbirner auch beim zweiten Aufsteiger in die Vorarlbergliga geschlagen geben – in Meiningen gab es ein 0:2.

 


Starke Hausherren

Meiningen spielten dabei nach dem klaren 4:0 Erfolg vor einer Woche bei den Amateuren von Austria Lustenau groß auf. Und das Spiel hatte noch kaum begonnen, konnten die Oberländer auch schon das erste Mal jubeln. Adrian Kessler zirkelte den Ball nach einem Freistoß zum 1:0 für Meiningen ins Tor. Die Heimmannschaft in weiterer Folge mit noch mehr Selbstvertrauen hatte in dieser Phase mehr vom Spiel und kam auch immer wieder gefährlich vor das Tor der Admira. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Adrian Hagen sein Team per Kopf noch mit 2:0 in Führung bringen, was gleichbedeutend mit dem Halbzeitstand am Sportplatz in Meiningen war.

 

Hochkarätige Möglichkeiten für Admira

Auch in der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber mehr vom Spiel. Die Admira blieb aber trotzdem stets gefährlich und in der 75. Minute hatten die Dornbirner gleich im Doppelpack die Chance zum Anschluss, vergaben allerdings zwei hochkarätige Möglichkeiten. Die Admira blieb im Angriff zu harmlos und konnte die Chancen nicht nutzen, aber auch Meiningen brachte die sich noch ergebenden Möglichkeiten nicht unter und so blieb es am Ende beim 2:0 für die Heimelf.


Fazit

Für die Admira die nächsten verschenkten drei Punkte gegen einen direkten Gegner. Nach Hohenems musste sich die Klocker Elf nun auch Meiningen geschlagen geben. Es wartet noch eine Menge Arbeit auf die Admira Elf, aber bereits in einer Woche im Heimspiel gegen Wolfurt soll es mit dem punkten wieder klappen.

 

 

von Michael Mäser