Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Feistritz/Ros. schlägt Rothenthurn glücklich und hält Meisterschaft damit völlig offen

SV Rothenthurn
ATUS Feistritz/R.

In der 1. Klasse B empfing der Tabellenerste Sportverein Rothenthurn in der 19. Runde den Tabellendritten ATUS Feistritz/R. und die Zuseher dürfen sich auf ein echtes Sechs-Punkte-Spiel freuen. Rothenthurn war in diesem Spiel zwar spielerisch klar besser, doch ein Ausschluss des Schlussmannes brachte die Gäste dann auf die Siegerstraße.Damit schob sich an der Tabellenspitze diese Klasse wieder alles zusammen.

Ausschluss von Ramschak

In den ersten 30 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach einer halben Stunde noch 0:0. In der 34. Minute bekommt Rene Ramschak die rote Karte und darf sich nach einer Torchancenverhinderung über eine vorzeitige warme Dusche freuen. Denis Mesanovic verwertet daraufhin in Minute 35 den gegebenen Strafstoß und stellt auf 0:1. Der Sportverein Rothenthurn zeigt sich aber nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 1:1 jubeln. Torschütze: Eduard Ebner trifft ebenso mit einem verwerteten Elfmeter.  Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause. 0001-Neu Briefkopflora

Feistritz gewinnt glücklich

In der 53. Minute findet der gegnerische Ersatzormann Jakob Karpf in Denis Mesanovic seinen Meister, der nach einer Flanke gekonnt per Kopf auf 1:2 stellt. Rothnethurn schmeist jetzt obwohl numerisch unterlegen nochmals alles nach vorne, schafft es aber nicht, nochmals auzugleichen. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und der ATUS Feistritz/R. darf sich über drei doch recht glückliche Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Wolfgang Kruschitz, Obmann Feistritz: "Wir haben die Partie glücklich gewonnen. Rothenthurn war spielerisch klar stärker. Für uns war es ein nicht so guter Tag, aber wir nutzten die Chancen. Rothenthurn hatte bis zum 1:0 ein paar gute Chancen. Unser erster und einziger Torschuss in der ersten Halbzeit war der Elfmeter. In der zweiten Halbzeit gingen wir erneut in Führung. Rothenthurn machte extrem viel Druck, doch wirklich entscheidende Torszenen waren nicht mehr dabei. Wir hatten zum Schluss noch zwei Kontermöglichkeiten, die wir nicht nutzen konnten und so blieb es bis zur letzten Sekunde spannend.

Die Besten: Martin Koller (Tor), Dominik Rottmann (Mittelfeld), Norbert Koller (Mittelfeld), Denis Mesanovic (Sturm)

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung