Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Wölfnitz kassiert bittere Heimschlappe gegen St. Michael ob Bleiburg

In der zwölften Meisterschaftsrunde der Unterliga Ost kam es bereits am Freitag zum Spiel des ASKÖ Wölfnitz gegen den ASKÖ St. Michael ob Bleiburg. Der Vorjahresmeister kam auch in diesem Spiel nicht in Schwung und musste am Ende als 1:2 Verlierer vom Platz gehen. St. Michael/Bl. hingegen freut sich nach dem durchwachsenen Saisonstart über die nächsten verdienten drei Punkte.    Jetzt Trainingslager buchen!

Schnelle Führung

Der ASKÖ St. Michael/Bl. ging sehr engagiert in diese Partie und zeigte von Beginn an viel Siegeswillen. Bereits in der elften Minute konnten die Gäste auch schon in Führung gehen. Manuel Krainz bekam den Ball auf der Seite zugespielt, zog energisch in den Strafraum und schloss trocken zum 0:1 ab. In weiterer Folge hatte St. Michael in Person von Rok Rozeniicnik Korosec das 0:2 vor Augen, doch sein Kopfball ging nur um Haaresbreite über das Gehäuse. Wölfnitz wirkte im ersten Durchgang wie gelähmt und kam zu keinen zwingenden Chancen. Also ging es mit dem knappen 0:1 auch in die Kabinen.

Gäste bleiben am Drücker

Auch in Durchgang zwei hatten die Gäste mehr vom Spiel und auch mehrere Chancen das 0:2 zu erzielen. Uros Roser setzte seinen Schuss vom Sechszehenr knapp neben das Tor und Manuel Krainz hatte bei einer Volley-Granate Pech, denn auch sein Schuss verfehlte das Ziel. 

Wölfnitz probiert es noch einmal

In der Schlussphase versuchte Wölfnitz natürlich den Ausgleich zu erzielen und erarbeitete sich auch einige Chancen. St. Michael hielt kämpferisch aber gut dagegen und in der 90. Minute gelang ihnen auch das 0:2. Benjamin Opietnik zog von halblinks zur Sechszehnerlinie und schoss via Innenstange ein. Nur zwei Minuten später gelang aber auch Wölfnitz noch ein Treffer, als Lukas Rutnig nach einer Flanke zum 1:2 Anschlusstreffer einnetzte. Jetzt wurde es nochmals hektisch und in Minute 94 verlor der Wölfnitzer Denis Sahitaj die Nerven, als er mit beiden gestreckten Beinen in den Gegner hineinrutschte. Dafür wurde er von Schiri Paul Fischer mit der rein roten Karte vom Platz gestellt. Wenige Sekunden später ertönte der Schlusspfiff und Wölfnitz musste zum siebenten Mal in dieser Saison mit hängenden Köpfen vom Platz gehen.

Peter Kienleitner, Trainer des ASKÖ St. Michael ob Bleiburg: "Wir waren von Beginn an am Drücker und haben sicher verdient gewonnen. Als Wölfnitz aufgekommen ist, haben wir kämpferisch und mit tollem Stellungsspiel voll dagegen gehalten. Eine geschlossen tolle Mannschaftsleistung."

Die Besten: Keiner bzw. Macek, Roser, Krainz, Opietnik

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten

Ligaportal Shop

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Gewinner der Runde

Gregor DORNIZ vom SV Sachsenburg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Runde 16 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Kärnten
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter