Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Dellach/Gail dreht Spiel gegen Sirnitz nach 0:2 noch

SV Dellach/Gail
SGA Sirnitz

In der Unterliga West empfing der SV Dellach/Gail bereits am Freitag in der 2. Runde die SGA Sirnitz Beide Mannschaften wollten nach den Niederlagen in Runde 1 anschreiben, doch nach langer Führung für die Gäste schlug das Pendel zum Schluss dann doch verdientermaßen für die Heimelf aus, die mit einem 4:2 Heimerfolg den Platz verließ.

Sirnitz nützt Dellachs Defensivfehler gnadenlos aus

Die Heimelf diktierte von Beginn an das Spielgeschehen, ohne vorerst gefährlich vor den Kasten von Gästekeeper Mramor zu kommen. Die Mittelkärntner standen in der Defensive kompakt und sicher, und probierten ihr Heil im Konterspiel. Einer dieser Entlastungsangriffe führte dann auch zur Führung der Mannen von Trainer Gwenger. Nach einem unnötigen Elfmeterfoul von Kaltenhofer im Strafraum verwandelte Sirnitz-Kapitän Huber den fälligen Strafstoß zur 1:0 Führung der Gäste. Die Heimelf wirkte sichtlich geschockt und kassierte in Minute 21 nach Stellungsfehler in der Innenverteidigung das 0:2. Der alleine auf Simon Gstrein zulaufende Marco Huber verwertete souverän und schnürte so seinen Doppelpack. Bei der Heimelf lief vor allem Offensiv vorerst wenig zusammen, sodass man auch nicht gefährlich in den Strafraum der Gäste kam. Knapp vor der Pause dann Elfmeteralarm im Strafraum der Sirnitzer. Der durchbrechende Kaltenhofer konnte nur noch regelwidrig gelegt werden - den Strafstoß verwertete Samir Nuhanovic in Minute 41 souverän zum 1:2-Pausenstand. bannerdabringer

Jantschgi kam, sah und drehte die Partie

Die Heimelf kam wie verändert aus der Kabine. Man schnürte den Gegner von Beginn an in der eigenen Hälfte ein und wollte so rasch als möglich den Ausgleich erzielen. Vorerst scheiterte Nuhanovic noch zwei Mal an Mramor (einmal per Freistoß, einmal im 1-1 an einer Fußabwehr), doch in Minute 63 erzielte, der erst Sekunden davor eingewechselte Martin Jantschgi nach Pass von Jukan das vielumjubelte 2:2. Die Mannen von Coach Dabringer hatten jetzt ihre beste Phase und dies wurde knapp 15 Minuten vor Schluss dann auch belohnt. Nuhanovic schickte erneut Jantschgi auf die Reise und dieser schob die Kugel zur 3:2-Führung der Heimelf an Mramor vorbei. Den Schlusspunkt in diesem vor allem in der 2. Hälfte interessanten Spiel setzte Samir Nuhanovic, indem er einen Freistoß aus 25 Metern gekonnt zum 4:2 über die Mauer hob. Anschließend beendete Referee Glantschnig das Spiel, welches die Heimelf mit einem wahren Kraftakt schlussendlich hochverdient mit 4:2 gewann.
 
Philipp Dabringer, Coach SV Dellach/Gail: "Nach der Auftaktniederlage und dem heutigen 0:2 Zwischenstand schliefen uns natürlich die Gesichter nahezu ein. Doch mit einer enormen Willensleistung bzw. Kraftakt vor allem in Hälfte 2 haben wir die Punkte dann doch verdientermassen bei uns im Gailtal behalten. Vor allem Hälfte 2 hat wieder gezeigt, was in der Mannschaft stecken kann, wenn sie es abruft."
 
Die Besten: Gstrein, Jantschgi, Nuhanovic bzw. Mramor, Huber, Kraschl

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Adrian Lippnig vom ASKÖ Mittlern hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung