Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Ledenitzen jagt auch Favoriten Landskron einen verdienten Punkt ab

DSG Ledenitzen
SC Landskron

In der Unterliga West stand die 2. Runde auf der Programm, in der die DSG Lorenz Ledenitzen und der SC Landskron aufeinander trafen. Für den AUfsteiger beinahe schonm in Runde 2 das Spiel des Jahres, denn Landskron zählt in dieser Liga zum Kreis der absoluten Titelkandidaten. Nach 90 Minuten durften die Ledenitzener einen Punkt bejubeln, der sich für sie wohl wie ein Sieg anfühlen wird.

Patrick Freithofnigg trifft nach 37 Minuten

In den ersten 30 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach einer halben Stunde noch 0:0. Ledenitzen spielt aber gefällig mit und kann die Partie absolut offen gestalten. In der 37. Minute kann der Ball von den Gästen nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Patrick Freithofnigg kann zum 1:0 verwerten. Die knapp 300 Zuschauer durften also zum ersten Mal jubeln. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause. Sobe web A75749

Doch noch der Ausgleich

In der 67. Minute bewahrt Jure Skafar mit dem Treffer zum 1:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Er verwertet einen Strafstoß, nachdem Stankovic im Strafraum zu Fall gebracht wird. Danach bleibt die Partie zwar offen, ausgeglichen und spannend, Tor will aber keines mehr fallen. Zu gut stehen die Abwehrreihen auf beiden Seiten. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Helmut Pürstl, sportlicher Leiter der DSG Ledenitzen: "Wir haben gut mithalten können und sind natürlich etwas überrascht, da es doch gegen einen Titelkandidaten ging. Der Elfmeter zum Ausgleich war sicher unglücklich zustande gekommen, aber so ist es im Fußball eben."

Dragan Kunic, Trainer des SC Landskron: "Das hat schon gepasst, ich kann mit dem AUswärtspuunkt gut leben. Es gibt in dieser Liga keine schlechten Mannschaften, es zählt also vor allem auswärts jeder Punkt."

Die Besten: Moser, Schleicher, Senad und Samir Huseinbasic bzw. Kofler, Lukic 

Foto: Sobe

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Adrian Lippnig vom ASKÖ Mittlern hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung