Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

AKA U18 bezwingt im Testduell Kundl

Welch hervorragende Arbeit in der Akademie geleistet wird konnte man am 3.2.18 im Testduell gegen den SC Holz Pfeifer Kundl beobachten. Das Spitzenteam der Tirol Liga steckt zwar mitten in der kraftraubenden Vorbereitung, die AKA Spieler konnten aber zeigen, welch spielerisches Potential vorhanden ist. Ein sehr interessantes Testmatch endet mit einem 2:1 Erfolg der AKA U18 gegen Kundl.

 

Roland Kirchler sehr zufrieden mit seinen Jungs

Am Samstag, dem 3. Feber 2018, trafen um 14 Uhr am neuen Kunstrasen in der Innsbrucker Wiesengasse die Akademie U-18 und der SC Pfeifer Holz Kundl aufeinander. In einem flotten Freundschaftsspiel setzen sich die Talente aus der Akademie verdient mit 2:1 (Halbzeit 1:1) durch. TFV-Nachwuchskoordinator Roland Kirchler, übrigens ein Cousin von Kundl-Trainer Paul Handle, war mit dem Auftritt seiner Burschen sehr erfreut, mussten doch nach krankheitsbedingten Ausfällen auch der eine oder andere U-16 Kicker aushelfen. Aber auch der SC Kundl trat ohne die angeschlagenen Wegscheider und Gschwentner an, verzichtete auf Kapitän Mathias Perktold und Sebastian Siller.

Verdienter Erfolg der AKA

"Einige meiner jungen Spieler," so Trainer Paul Handle, "waren heute doch etwas überfordert. Das gute Kombinationsspiel der bestens ausgebildeten Akademiespieler sowie die hohe Laufbereitschaft der gesamten Mannschaft hat den Unterschied ausgemacht. Wir gingen zwar nach einem Abschlag von Tormann Schulz Niklas, einer Kopfballverlängerung von Marcel Klingler und einem tollen Halbvolley ins lange Eck durch Pascal Burger in der 7. Minute mit 1:0 in Führung, dann übernahm aber die U-18, die von Co-Trainer Michael Schober betreut wurde, das Kommando und erzielte in der 17. Minute den verdienten Ausgleich. Die 20 Minuten nach der Pause waren besser, aber wir konnten wieder einmal beste Einschussmöglichkeiten nicht nützen. Da auch die AKA-U 18 immer wieder gute Angriffe vortrug, war das 2:1 in der 85. Minute schlussendlich auch verdient. Ich verstehe natürlich, dass nach den anstrengenden Trainingseinheiten meine Spieler etwas müde waren, aber wirklich empfehlen konnte sich heute nur der siebzehnjährige Marc Leutgab. Dafür darf er auch am kommenden Donnerstag um 19 Uhr in Kufstein gegen die dortige Regionalligamannschaft von Anfang an ran."

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus