Torgala in Sankt Martin an der Raab

Als die Zuseher am Wochenende zur Partie St.Martin an der Raab gegen den SC Buchschachen gingen, ahnten sie wohl noch nicht, dass die Eintrittskarten diesmal ein wahres Spektakel liefern sollten. Um es vorweg zu nehmen, in dieser Partie gab es ganze 11 (!) Tore zu sehen, der mehr als klare Sieger hieß am Ende St. Martin an der Raab.

 

Das Spiel begann sofort mit wunderschönen Treffern auf beiden Seiten, die Hausherren gingen durch den überragenden Edi Lackovic in Führung, doch Buchschachen glich wenig später das Ergebnis wieder aus. Beide Mannschaften spielten mit völlig offenen Visieren, den Zusehern konnte dies nur recht sein. Bis zur Pause trafen beide Teams dann jeweils noch einmal, mit dem 2:2 ging es dann in die Kabinen, wer glaubte, dass in Halbzeit Zwei jetzt einen Gang retour geschaltet wurde, der wurde eines besseren beleehrt.

7 Treffer in Hälfte Zwei

Denn die Hausherren explodierten förmlich im zweiten Durchgang, vor allem Stürmer Lackovic lief zur Höchstform auf doch auch andere trugen sich in die Torschützenliste ein. Die Gäste konnten zwar auch noch einmal jubeln, doch am Ende musste man sich mit 8:3 geschlagen geben. Alle Tore waren aus der Kategorie sehr sehenswert und die Hausherren zeigten endlich, welches Potential in der Offensive steckt.

"Heute haben wir die ganzen Treffer gemacht, die wir in den letzten Partien vermisst haben. Es waren zum Teil wunderschöne Tore, so etwas sieht man nicht alle Tage", war Sankt Martin an der Raab Trainer Josef Unger glücklich.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten