SK Unterschützen mit vollem Erfolg in Welgersdorf - Schwere Verletzung trübt Spiel

SV Welgersdorf
SK Unterschützen

In der 10. Runde der 1. Klasse Süd duellierten sich der Tabellensiebte SV Welgersdorf und der Tabellendritte SK Unterschützen. In der letzten Runde verlor SV Welgersdorf mit 0:1 gegen den SC Buchschachen. In Welgersdorf hängen die Trauben bekanntlich hoch, doch Unterschützen fightete sich 90 Minuten lang zum Sieg. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In Halbzeit 1 traf, um es vorweg zu nehmen, keine der beiden Mannschaften ins Tor und so stand es nach 45 Minuten noch 0:0. Die beiden Teams neutralisierten sich großteils, dass Spiel war ausgeglichen. Unterschützen hatte mit dem kleinen Platz in Welgersdorf zunächst Probleme, man kam dan aber doch noch besser ins Spiel, große Chancen blieben auf beiden Seiten aber in den ersten 45 Minuten aus, die zweite Halbzeit sollte dann etwas mehr Action für die Zuschauer bieten. 

Turbulente zweite Halbzeit

In der zweiten Halbzeit erlebten die Zuseher dann wie bereits angekündigt mehr Action. Beide mannschaften trauten sich jetzt mehr zu, vor allem Unterschützen kam immer besser ins Spiel, dennoch musste man dann einen Rückstand hinnehmen. Aus dem Nichts gab es Strafstoß für die Gastgeber, den Laszlo Bacsi souverän verwertete. Wenig später aber wohl das Hinrunden Aus für den Stürmer, er verletzte sich bei einem Laufduell schwer, musste mit der Rettung vom Platz gefahren werden. Dadurch entstand eine lange Nachspielzeit, der Schock saß den Hausherren noch in den Knochen, dies nutzten die Gäste aus. Innenverteidiger Ivan Jurac, der nach vorne beordert wurde, traf zum Ausgleich, wenig später der nächste Schock, Freistoß Bernd Artwohl und versenkte diesen traumhaft zum Sieg! Welgersdorf erwischte eine ganz bittere zweite Halbzeit. 

"Wir haben nach dem Rückstand wirklich alles nach vorne geworfen, ich möchte an dieser Stelle vom gesamten Verein und auch von meiner Seite Laszlo Bacsi eine schnelle Genesung wünschen", so ein fairer Unterschützen Coach Joachim Schwarz.

Diesen Wünschen schließ sich Ligaportal Burgenland natürlich an! 

 

Dioe Besten: Bernd Artwohl, Ivan Jurac (beide Unterschützen)