Drittes Trainer-Aus der Saison: Güssing trennt sich von Keglovits

Was viele schon vermutet habe, ist nun Tatsache geworden, die seit vier Spieltagen in der Burgenlandliga sieglosen Güssinger zogen nach dem 0:1 zuhause gegen Horitschon die Reißleine und trennten sich von Trainer Jochen Keglovits, der erst im Winter 2020 als Trainernachfolger vom jetzigen Obmann Hannes Winkelbauer zum SV gekommen ist.

Wir befragten Obmann Hannes Winkelbauer, was die Gründe für die Trennung von Jochen Keglovits waren.

Ligaportal: Wie ist die Trennung von Trainer Jochen Keglovits abgelaufen?

Winkelbauer: "Unsere Sportlichen Leiter haben am Sonntag das Gespräch mit dem Trainer gesucht und sie sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass eine Veränderung der Mannschaft gut tun wird."

Ligaportal: "Keglovits hat die Mannschaft im Januar 2020 übernommen, da war die Mannschaft im Tabellenkeller, auf dem Transfermarkt war man auch nicht gerade aktiv mit zwei Zugänge, hat man dem Trainer zu wenig Zeit gelassen, um eine spielstarke Mannschaft zu formen?

Winkelbauer: "Nein, wenn man in neun Meisterschaftsspiele nur einmal gewinnt und zwei Remis erzielt ist das einfach zu wenig, wir glauben, dass in der Mannschaft viel mehr Potenzial steckt als es die momentane Tabellensituation hergibt, wir sind mit der Entwicklung nicht zufrieden gewesen".

Ligaportal: Wie meinen sie das mit der Entwicklung?

Winkelbauer: "Wir haben einen starken, breiten Kader, sind immer knapp dabei, aber im Detail fehlt uns etwas, die Tendenz war in den letzten Wochen leider immer nach unten gehend, wir haben die letzten drei Spiele verloren und es war keine positive Entwicklung zu sehen, die Körpersprache der Spieler war nicht optimal. Der Trainer hat alles probiert, was in seiner Macht stand, warum es nicht funktioniert hat, ist schwierig zu sagen, denn der Fußball ist so komplex und jedes einzelne Mosaiksteinchen muss zum anderen passen.

Ligaportal: Haben sie schon einen neuen Trainer an der Angel, kommt ein Kapazunder aus dem Profibereich?

Winkelbauer: Wir sind mit einem Trainer im Gespräch, vielleicht erfolgt schon in Kürze eine Entscheidung, mehr möchte ich dazu nicht sagen. Das Training übernimmt in dieser Woche Co-Trainer Dietmar Schabhüttl.

Ligaportal.at bedankt sich für das Gespräch und wir wünschen ihnen mit dem neuen Trainer viel Erfolg.