Japans einstiger Bundesliga-Star Shinji Kagawa hat mit Blick auf das Gruppenduell bei der Fußball-WM größten Respekt vor Deutschland - und schätzt die Erfolgsaussichten äußerst vorsichtig ein. "Wenn Marco Reus verletzt ist, Thomas Müller auch, oder alle Bayern-Spieler - dann gewinnen wir", sagte der 33-Jährige im Interview mit transfermarkt.de lachend.
Shinji Kagawa schätzt Deutschland kämpferisch ein (Foto: AFP/SID/OZAN KOSE)
Shinji Kagawa schätzt Deutschland kämpferisch ein
Foto: AFP/SID/OZAN KOSE

Bei der Winter-WM in Katar habe der Auftakt in Gruppe E gegen Deutschland (23. November) "natürlich die oberste Priorität. Für Deutschland hat es 2018 nicht so gut geklappt, aber so viel Glück werden wir nicht haben", sagte Kagawa mit Blick auf das deutsche Vorrunden-Aus in Russland vor vier Jahren: "Sie kommen mit 1000 Prozent Leidenschaft zur WM, und es ist vielleicht die beste Mannschaft, gegen die Japan in seiner WM-Geschichte antreten musste."

Kagawa selbst, der mittlerweile beim belgischen Erstligisten VV St. Truiden spielt, hofft noch auf eine Nominierung in Japans WM-Kader. Es wäre die dritte Endrunde nach 2014 und 2018 für den ehemaligen Dortmunder. Für die Weltmeisterschaft in Katar habe er "in den vergangenen vier Jahren Vollgas gegeben, und natürlich möchte ich es schaffen, noch ein drittes Mal in den Kader berufen zu werden und beim Turnier auf Einsätze zu kommen. Dafür spiele ich täglich Fußball und werfe alles rein."

 

© 2022 SID