Der italienische Fußball-Pokalsieger Inter Mailand tut sich in der Serie A weiter schwer. Drei Tage nach dem 0:2 in der Champions League gegen Bayern München und eine Woche nach dem 2:3 gegen Meister AC Mailand mühten sich die Lombarden zu einem 1:0 (0:0) gegen den FC Turin.
Inter Mailand siegt spät gegen den FC Turin (Foto: AFP/SID/ISABELLA BONOTTO)
Inter Mailand siegt spät gegen den FC Turin
Foto: AFP/SID/ISABELLA BONOTTO

Marcelo Brozovic (90.) erlöste Inter mit seinem Treffer, die Mailänder haben jetzt zwölf Punkte auf dem Konto. Aufseiten von Inter stand Nationalspieler Robin Gosens nicht in der Startformation und wurde in der 85. Minute eingewechselt.

Zuvor hatte die SSC Neapel durch ein 1:0 (0:0) gegen Spezia Calcio einen weiteren Sieg gefeiert und sich zumindest vorübergehend mit 14 Punkten an die Tabellenspitze gesetzt. Giacomo Raspadori (89.) traf zum Siegtor.

 

© 2022 SID