Beim SV Tainach hätte man sich einen späteren Start der Saison gewünscht

Beim SV Tainach aus der 1. Klasse D freut man sich - so wie wohl überall - auf den Start der Meisterschaft. Allerdings wäre man eher mit einem Saisonstart Ende August bzw. Anfang September zufrieden gewesen, da man zu einem spielfreien Sommer, übrigens wie in den meisten Bundesländern so gehandhabt, tendiert. Aber natürlich freut man sich auf den heute beginnenden richtigen Trainingsstart und vor allem auch, dass es für die Jugend wieder eine Perspektive gibt.  

Wirtschaftlich ganz wichtig

"Wir stehen seid 3 Wochen im Training und alle freuen sich auf den Saisonstart. Wirtschaftlich ist ein Start im August/September für unseren Verein sehr wichtig. Vorraussetzung ist natürlich das die Covid Zahlen nicht wieder steigen – Gesundheit uns aller geht natürlich vor", sagt Damir Rasinger, sportlicher Leiter des SV Tainach.

Amateurbereich muss wertgeschätzt werden

"Wir wünschen uns von der Regierung, dass auch eine Wertschätzung dem Amateurbereich entgegengebracht wird. Immerhin sind sämtliche Vereine Ausbildungststätten unserer Kinder. Kindern wird gelehrt Respekt, Tolleranz, Teamgeist in freier Natur zu erleben. Weiters ist der Amateurfußball für die Gemeinschaft sehr wichtig", meint Rasinger.

Sobe web A91949

Foto (Sobe): Beim SV Tainach freut man sich auf rassige Szenen, wie hier beim Spiel gegen Klopein!

Ausgefallene Veranstaltungen müssen abgegolten werden

"Vom KFV wünschen wir uns, dass es finanzielle Unterstützung für solche Vereine gibt, die Jahr für Jahr mehrere Veranstaltungen machen müssen, um das Budget zur Verfügung stellen zu können. Heuer sind uns z.B. das große 3-tägige Familienfest, das Osterfeuer sowie das Preisschnapsen entgangen (Einkommenverlust ca. € 15.000). Ich hoffe, dass seitens des ÖFB oder des KFV hierzu eine Unterstützung kommt."

Start im August

"Ich halte es für möglich, sage jedoch, dass ein Start erst im September auch ok wäre, da wir ja den November sicherlich noch spielen könnten. Weiters wäre dann im Frühjahr die Meisterschaft auch im Juni noch möglich hinauszuziehen. Ich tendiere sowieso zu den spielfreien Monaten im Sommer (Urlaubszeit) … Juli und August", erklärt der sportliche Leiter und ergänzt:  "Unser Team ist aber bereit und unser Saisonziel sind die TOP-3!"

Geisterspiele?

"Sinnlos! In den Schulen, Kindergärten sind alle wieder auf einem Haufen (erlaubter Weise), Gastwirte haben wieder geöffnet, in den Supermärkten fällt die Maskenpflicht usw.. Dann kann ich auch die Leute ins Stadion lassen und verkaufe z.B. nur jeden dritten Platz. Dann ist zumindest 1/3 des Stadions gefüllt", schließt Damir Rasinger ab.

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten