St. Jakob/Def. setzt sich im Spitzenspiel in Baldramsdorf durch

Zu einem wahren Spitzenspiel kam es am zehnten Spieltag in der 2. Klasse A. Der Tabellenführer, der SV Baldramsdorf empfing mit der SG St. Jakob/Def. den Tabellendritten und einen seiner stärksten Verfolger. Klarerweise war Baldramsdorf darauf bedacht mit einem Sieg die Tabellenführung zu verteidigen und St. Jakob/Def. auf Distanz zu halten. Doch das bessere Ende hatten diesmal die Gäste aus dem Defereggental. Mit einem knappen 2:1 wies man Baldramsdorf in die Schranken und kehrte als neuer Tabellenführer, zumindest bis zum Spiel von Grafendorf, wieder nach Hause.

Gemächlicher erster Durchgang

Die Zuseher am Baldramsdorfer Sportplatz mussten sich bei diesem Spiel vorerst in Geduld üben. Beide Teams begannen sehr verhalten und es entwickelte sich ein Spiel, das sich vorwiegend im Mittelfeld abspielte. Baldramsdorf versuchte immer wieder mit langen und hohen Bällen zu Chancen zu kommen. Für die Kopfballstarken Verteidiger der St. Jakober war dies allerdings ein gefundenes Fressen. St. Jakob war im ersten Durchgang die etwas bessere Mannschaft, kam allderings auch zu keinen 100%igen Chancen. Somit ging es folglich mit einem 0:0 in die Kabinen.

St. Jakob erwischt besseren Start

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste den besseren Start. Nur zehn Minuten dauerte es im zweiten Durchgang bis es das erste Tor gab. Nach einem Angriff über rechts spielte Mario Veider auf den zuvor eingewechselten Kleinlercher, der chipte den Ball auf Florian Brunner. Brunner schlenzte den Ball daraufhin von der rechten Seite mit links direkt in den Winkel und brachte die Gäste somit in der 56. Spielminute mit 1:0 in Führung. Baldramsdorf war daraufhin gewzungen mehr Risiko zu nehmen, lief dadurch jedoch eher in Konter, als dass man selbst gefährlich werden konnte. So auch in der 61. Spielminute, als Daniel Monitzer nach einem eben solchen Konter die Führung der Deferegger auf 2:0 ausbauen konnte. Baldramsdorf musste weiterhin alles versuchen und schöpfte nochmals Hoffnung, als man in der 77. Spielminute nochmals ran kam. Stefan Resinger sorgte mit einem Treffer ins Kreuzeck für Jubel bei den Heimischen. In der Schlussphase riskierten die Hausherren alles, liefen aber immer wieder in Konter, aus denen St. Jakob jedoch kein Tor mehr machen konnte. Baldramsdorf selbst hatte auch lediglich eine Chance noch auf den Ausgleich, doch Obertaxer blieb nach einem Kopfball der Treffer verwehrt und St. Jakob konnte knapp vor der Linie retten. Somit konnte St. Jakob/Def. nach diesem Sieg Baldramsdorf in der Tabelle vorerst überholen.

 

Hannes Brunner (Trainer SG St. Jakob/Def.): "Wir haben das heute klug gemacht. Es war eine sensationelle Leistung meines Teams und wir haben verdient gewonnen."

 

Die Besten: Jörg Obertaxer (Mittelfeld), Favour Obidimma (Sturm) bzw. Martin Innerhofer (Tormann), Rainhard Gasser (Verteidigung)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter