Vereinsbetreuer werden

Magdalensberg/Poggersdorf beendet die Sieglos-Serie und feiert klaren Sieg gegen Gurk

Magdalensberg/Poggersdorf
SV Union Gurk

Magdalensberg/Poggersdorf errang am Samstag einen 5:3-Sieg über den SV Gurk. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Favorit nur SG SV Magdalensberg/ASKÖ Poggersdorf Youngsters heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Das Hinspiel hat allerdings noch mit einer 4:8-Klatsche für SG SV Magdalensberg/ASKÖ Poggersdorf Youngsters geendet.


Klare Sache ein Halbzeit eins

Maximilian Rupitsch versenkte die Kugel früh zum 1:0 (21.). Magdalensberg/Poggersdorf erzielte in der 22. Minute das 2:0 durch Maximillian Schlömmer. Alexander Zechner beförderte das Leder zum 1:2-Anschlusstreffer für Gurk in die Maschen (27.). Für den nächsten Erfolgsmoment von Magdalensberg/ASKÖ Poggersdorf sorgte Thomas Stelzl (34.), ehe Martin Georg Kriessmann gar das 4:1 markierte (45.). Zur Halbzeit blickte das Heimteam auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte.

Die Heimelf lässt nichts mehr anbrennen

Mit dem 5:1 durch Edin Cosic schien die Partie bereits in der 54. Minute mit Magdalensberg/Poggersdorf einen sicheren Sieger zu haben. Für das 2:5 von Gurk zeichnete Maximilian Lattacher verantwortlich (63.). In der 80. Minute brachte David Mitterer den Ball im Netz der SG SV Magdalensberg/ASKÖ Poggersdorf Youngsters unter und es zeichneten sich spannende Schlussminuten ab. Schlussendlich verbuchte Magdalensberg/Poggersdorf gegen Gurk aber einen nie gefährdeten und überzeugenden Heimerfolg.

Die SG SV Magdalensberg/ASKÖ Poggersdorf Youngsters muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Magdalensberg/Poggersdorf macht nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangiert nun auf Position zwölf. Man bessert die eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, ein Unentschieden und 13 Pleiten. Man beendete auch die Serie von fünf Spielen ohne Sieg.

Die Abwehrprobleme der Gäste bleiben akut, sodass Gurk weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die Defensive des SV Gurk muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 88-mal war dies der Fall. Nun musste sich Gurk schon 15-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass man nicht wirklich gut unterwegs ist. In sechs ausgetragenen Spielen kam man in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus.

Die SG SV Magdalensberg/ASKÖ Poggersdorf Youngsters ist am kommenden Wochenende zu Gast beim Annabichler Sportverein 1b. Für den SV Union Gurk geht es gegen die WSG Wietersdorf weiter.

2. Klasse C: SG SV Magdalensberg/ASKÖ Poggersdorf Youngsters – SV Union Gurk, 5:3 (4:1)

  • 80
    David Mitterer 5:3
  • 63
    Maximilian Lattacher 5:2
  • 54
    Edin Cosic 5:1
  • 45
    Martin Georg Kriessmann 4:1
  • 34
    Thomas Moritz Stelzl 3:1
  • 27
    Alexander Zechner 2:1
  • 22
    Maximilian Schloemmer 2:0
  • 21
    Maximilian Gert Rupitsch 1:0

 

 


Transfers Kärnten

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter