Stolz auf 25 Punkte - bei der SVG Bleiburg gab es schon schlechtere Zeiten

Bei der SVG Bleiburg kann man heuer wieder auf einen recht gelungenen Herbst zurückblicken. Nach sieben Siegen und vier Punkteteilungen hat man gute 25 Punkte am Konto und man rangiert an der starken sechsten Stelle der Tabelle der Kärntnerliga. Nach der schweren Erkrankung von Trainer Franz "Franky" Polanz - er erholte sich Gott sei Dank gut von einem Schlaganfall - blickt man in Bleiburg also wieder zuversichtlich in die nahe Zukunft.  

Stolz auf den Herbst

"Nachdem wir in den letzten Jahren zu dieser Zeit meistens im unteren Bereich der Tabelle aufzufinden waren, sind wir dieses Jahr sehr froh, dass wir stolze 25 Punkte im Herbst holen konnten", sagt Hermann Paulitsch, Sektionsleiter der SVG Bleiburg und ergänzt: "Daher kann man sagen, dass wir prinzipiell zufrieden sind mit der Hinrunde, wobei bei etwas konsequenterer Chancenauswertung der eine oder andere Punkt mehr drinnen gewesen wäre. Hervorheben kann man auch, dass wir endlich wieder zu Hause einige Punkte geholt haben. Das haben wir in den letzten Jahren auch öfters vermissen lassen."

Mehrere Highlights

"Die Highlights im Herbst waren sicherlich die Siege im Kärnten-Cup und in der Meisterschaft gegen Völkermarkt, den sogenannten Bezirksderbys, die wir nach starken kämpferischen Leistungen der gesamten Mannschaft für uns entscheiden konnten. Aber auch die Siege am Anfang der Saison gegen St. Jakob (1:0) und gegen Maria Saal (3:0) können wir zu diesen Highlights zählen. Denn beide dieser Mannschaften haben heuer oder in den letzten Jahren bewiesen, dass sie um den Titel mitspielen können", blickt Paulitsch stolz zurück

Sobe web A94995

Foto (Sobe): 23 Treffer konnte Bleiburg im Herbst bejubeln - da gibt es also noch ein wenig Luft nach oben 

Platz verteidigen

"Im Frühjahr ist die weitere Verjüngung der Kampfmannschaft geplant, dennoch wollen wir an die Leistungen im Herbst anknüpfen und unseren Tabellenplatz im oberen Bereich verteidigen. Wichtig wird dafür ein guter Start ins Frühjahr sein. Obwohl wir wissen, dass mit St.Jakob/Ros. gleich ein harter Brocken auf uns zukommt, kann ein Sieg im ersten Spiel die weitere Richtung vorgeben", sagt der Sektionsleiter.

Fünf Neuzugänge

"Bei uns hat es über den Winter personelle Veränderungen gegeben.  Mit Tilen Zoric (Stainz), Alen Hrovat (Club unbekannt) und Nik Cater (Club unbekannt) haben uns drei Spieler verlassen. Im Gegenzug sind fünf Spieler neu bei uns. Marcel Mörtl (St. Andrä/Lav.), Eldar Lisic (Völkermarkt), Seonghyeop Cho (FC Vasteras), Matic Volcic (Radenthein), Adin Salihovic (ATSV Wolfsberg)", erklärt Paulitsch die personelle Situation

"Ein großes Danke"

"Letztes Wochenende (22. Februar) hat unser alljährlicher Faschingsball stattgefunden. Daher würden wir uns auf diesem Wege gerne bei allen Besuchern, Helfern und Mitwirkenden und vor allem den zahlreichen Sponsoren recht herzlich für diese großartige Veranstaltung bedanken", schließt Hermann Paulitsch ab.

innerkrems


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Roman Brenndörfer von SV Draschitz hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 44 (Runde 13) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter