Spielberichte

"Halber Trainereffekt" bei Bleiburg - 2:2-Remis in Ferlach

ATUS Ferlach
SVG Bleiburg

Der ATUS Ferlach empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellensechzehnten SVG Bleiburg und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Bleiburg mit 2:1 für sich, doch diesmal gab es am Ende keinen Sieger. Bleiburg musste sich nach einer 2:0-Führung doch "nur" mit einem 2:2-Remis zufrieden geben. Trotzdem ein gelungener Einstand für Neo-Bleiburg-Coach Mario Petschnig.

Rene Partl stellt auf 1:0

Ferlach hat zwar die erste Chance in der Partie, zum ersten Mal jubeln dürfen aber die Gäste. Rene Partl befördert den Ball in Minute 19 nach einem Querpass von der rechten Seite über die Linie und stellt auf 0:1. In Minute 38 setzt sich Patrick Oswaldi durch und kann sich als Torschütze zum 0:2 feiern lassen. Er köpfelt nach einem Freistoß unbedrängt ein. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause. Sobe web A80017

Foto (Sobe): Der neue Trainer der SVG Bleiburg dirigierte sein Team zu einem Punkt!

Doch noch eine Punkteteilung

Nach 49 Minuten ahndet der Unparteiische ein Vergehen konsequent und bestraft Daniel Jobst mit Gelb. Der eingewechselte Anze Jelar bedankt sich bei seinem Trainer für das entgegengebrachte Vertrauen und lässt in Minute 66 die heimischen Fans jubeln. Er stellt nach einem Freistoß per Kopf den Anschluss zum 1:2 her. Anze Jelar stellt sein Können dann erneut unter Beweis und bugsiert das Runde in der 75. Minute mit einem Schuss aus gut 20 Metern zum 2:2-Ausgleich ins Eckige.  Patrick Oswaldi, in Halbzeit eins noch als Torschütze gefeiert, wird vom Schiedsrichter nach einer Tätlichkeit mit Rot des Feldes verwiesen. In der 83. Minute bekommt Thomas Pök nach zu heftiger Kritik die gelbe Karte vor die Nase gehalten. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche. Sobe web A79972

Mario Petschnig, Trainer Bleiburg: „Zu Beginn hatte Ferlach zwei gute Möglichkeiten, danach haben wir den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen lassen und erzielten zwei Tore. Mit dem 2:0 ging es in die Pause und in der zweiten Halbzeit konnten wir die Chancen alleinstehend vor dem Tor nicht nutzen. Wir hatten mehrere Möglichkeiten auf das 3:0 und hätten den Sack zuzumachen müssen. Nach dem 2:1 ist uns die Puste ausgegangen und wir haben es Ferlach bei den zwei Toren zu leicht gemacht. Dann wurde auch noch Patrick Oswaldi mit der roten Karte vom Platz gestellt, aber wir haben das 2:2 über die Runden gebracht. Ein Lob an die gesamte Mannschaft, die in der Schlussphase sehr gut reagierte.“

Die Besten: Anze Jelar bzw. Rene Partl (Mittelfeld), Adnan Besic (Sturm), Christopher Knauder (Verteidigung), Thomas Pök (Tor)

Fotos: Sobe

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Jonas Warmuth vom SK Treibach hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 16 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter