Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Nach starkem Start ging Gmünd gegen Ferlach doch noch sang- und klanglos unter

ASKÖ Gmünd
ATUS Ferlach

Am Samstag traf der ASKÖ Gmünd in der Kärntner Liga auf den ATUS Ferlach. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und das gelang schließlich auch. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Als Unparteiische dieser Begegnung fungierte Marco Schlacher, der an den Seiten von Stefan Grau und Reinhold Theurl unterstützt wurde.


Anze Jelar trifft nach 41 Minuten

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Gmünd ist in dieser Phase aber klar stärker und kommt zu einer Unzahl an riesigen Torchance, kann aber keine nützen und wird in weiterer Folge dafür bestraft. Anze Jelar versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 41 Minuten: 0:1. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Marco Schlacher einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Stunde gespielt! Ferlach führt in Gmünd weiterhin mit 1:0. Die Partie ist aber noch nicht entschieden - somit erwartet uns noch viel Spannung.

Patrick Hollentin, Ticker-Reporter

Gmünd geht unter

In Minute 64 fasst sich Jakob Orgonyi ein Herz und verwertet zum 0:2. Ein Stanglpass wird Gmünd zum Verhängnis, denn Udo Gasser lenkt den Ball unglücklich ins eigen Tor aab - der TReffer wird aber Orgonyi zugesprochen. Der neu ins Spiel gekommene Florian Verdel liefert seinem Trainer gute Argumente, warum er das nächste Mal von Beginn an auf dem Spielfeld stehen sollte - er nützt seine Chance und trifft knapp vor dem Schlusspfiff nach einem Alleingang aus kurzer Distanz zum 0:3-Endstand . Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und der ATUS Ferlach darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe drei Mal Gelb (Martin Posratschnig 62.; Christoph Pirker 64.; Kevin Matthias Winkler 84.)

Alexander Steiner, Funktionär und Kassier des ATUS Ferlach: "In der ersten halben Stunde waren die Heimischen klar stärker. Sie hatten genügend Chancen, konnten aber keine davon verwerten. Wir hatten viel Glück und unser Tormann Patrick Böck hielt uns noch im Spiel. Dann haben wir kurz vor der Pause - glücklicherweise - das 1:0 erzielt. Danach hat sich das Spiel gedreht. In der zweiten Halbzeit waren wir klar am Drücker und haben den Sieg nachhause gebracht. Es war heute aber sicherlich ein glücklicher Sieg von uns und auch in dieser Höhe eigentlich nicht gerechtfertigt."
Die Besten: Udo Gasser (Verteidigung) bzw. Patrick Böck (Tor),  Anze Jelar (Sturm) 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung