Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

St. Jakob im Rosental besiegt dezimierten SK Maria Saal verdient mit 2:1

SV St. Jakob/R.
SK Maria Saal

Am Samstag durften sich die Besucher in der Kärntner Liga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV St. Jakob im Rosental und SK Maria Saal freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der SK Maria Saal mit 2:1 das bessere Ende für sich, doch diesmakl drehte St. Jakob den Spieß um und gewann mit dem selben Score. Schiedsrichter der Partie war Helmut Trattnig, er wurde an den Seiten von Robert Nagele und Hasan Muharemovic assistiert.


St. Jakob startet gut in die Partie

St. Jakob erwischte den besseren Start in dieses Spiel und konnte die spielerische Überlegenheit in den ersten Minuten auch zum Führungstor nützen. Thomas Ogradnig zieht in Minute 23 ab und stellt nach Vorarbeit von Christoph Omann mit dem Treffer zum 1:0 sein Können unter Beweis. Die Rosentaler kommen dann zu weiteren guten Sitzern, können aber die Führung nicht ausbauen. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Aus einer guten Freistoß-Chance von Maria Saal der Konter von St Jakob. Omann kann lang den Ball halten. Der letzte Pass zu Ogradnig, der den Ball knapp am Tor vorbei schießt

Johannes Pecnik, Ticker-Reporter

Der Anschlusstreffer kommt viel zu spät

Christoph Omann lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 62 nach einem herrlichen Solo zum 2:0 für die Hausherren. Jetzt verabsäumt es St. Jakob den Sack zuzumachen und beinahe hätte sich das noch gerächt. Denn danach nützt Roland Krenn in Minute 91 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 2:1-Anschluss. Mehr ist für die Gäste dann aber nicht mehr drinnen. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht der SV St. Jakob/R. als Sieger vom grünen Rasen und besiegt Maria Saal mit 2:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Herbstmeister Köttmannsdorf beweisen, der SK Maria Saal trifft auf den Zweitplatzierten ASCO ATSV Wolfsberg und hofft auf einen Punktezuwachs.

Alexander Suppantschitsch, Trainer des SV St. Jakob: "Gott sei Dank wieder ein Sieg. In den letzten beiden Partien waren wir siegreich und haben die Hinrunde mit 16 Punkten abgeschlossen. Maria Saal ist kein schlechter Gegner, aber auch sie waren heute dezimiert. Bei uns ist kurz vor Beginn der Partie unser Goalie ausgefallen, jetzt musste Zweier-Goalie Kevin Wrolich einspringen, der seine Sache aber ganz gut gemacht hat."
Die Besten: Pauschallob, Kevin Wrolich (Tor), Dragan Ovcina (Mittelfeld) bzw. Keiner

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung