Vereinsbetreuer werden

Dellach/Gail bleibt gegen den KAC auch im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen

SV Dellach/Gail
KAC 1909

In der 10. Runde der Kärntner Liga empfing der derzeitige Tabellenführer Dellach/Gail die Mannen des KAC. Nachdem der KAC bereits mit 2:0 in Führung lag, kämpften sich die Heimischen voll zurück und holten schlussendlich einen mehr als verdienten Punkt. Damit blieb man auch im zehnten Meisterschaftsspiel dieser Saison ungeschlagen.


Kapitale Eigenfehler - Dellach läuft Rückstand hinterher

Der Tabellenerste startete überfallsartig. In der sechsten Minute landete ein verdeckter Kracher von Lukas Santner an der Stange, der beste KACler am heutigen Tag, Goalie Marcel Reichmann, war da bereits geschlagen. Es ging in dieser Tonart weiter. Nach einer Ecke von Nuhanovic köpft Gabriel Umfahrer völlig unbedrängt aus fünf Metern neben das Tor. Auch bei einer Linienrettung von Martin Auer in Minute elf nach Fersler von Thomas Loik hatten die Gäste Fortuna auf ihrer Seite. Dellach hatte eigentlich alles im Griff und lief trotzdem auf einmal einem Rückstand nach. Ein unnötiger Ballverlust von Ralph Scheer in der Spieleröffnung führte zum 0:1 durch Marco Raunegger per Kopf und stellte den Spielverlauf quasi auf den Kopf. Anschließend war der herausgeeilte Reichmann im 1:1 Duell mit Loik erneut schneller und verhinderte den schnellen Ausgleich. Dann der nächste Schock für die zahlreich erschienenen Fans im Oberen Gailtal. Nach einer erneuten Unsicherheit in Dellachs Defensive haute Nino Martinak das Ding aus 17 Metern per Gewaltschuss zum 0:2 in den Kasten. Doch die Moral der Heimelf stimmte. Man konnte nur fünf Minuten nach dem Zwei-Tore-Rückstand zum Anschlusstreffer ausholen. Eine Kombination über Krcic und Scheer vollendete im Zentrum Samir Nuhanovic mit Saisontreffer Nr. 15 zum 1:2. Kurz vor der Pause bewahrte Gabriel Umfahrer sein Team erneut vor einem höheren Rückstand, er köpfelte einen Ball von der eigenen Linie weg. Mit einem 1:2 pfiff Referee Meschnark zum Pausentee.

Dellach greift an und holt sich mehr als verdienten Punkt

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten fand erstmals ein Abtasten statt. Dellach machte seine Defensivaufgaben über die Außenseiten jetzt wesentlich besser und kam in Minute 60 zur ersten großen Ausgleichschance. Samir Nuhanovic tanzte den wiederum gut herausgeeilten Reichmann aus, sein Schuss wurde jedoch erneut von Martin Auer kurz vor der Linie geklärt. Die Heimelf jetzt vollends am Drücker, doch der Keeper des KAC verhinderte bei einer Volleybombe von Lukas Huber aus kurzer Distanz per tollem Reflex das sichergeglaubte 2:2. Dieses fiel allerdings kurz darauf. Ein Energieanfall des kurz zuvor eingewechselten Christopher Schaller mit toller Flanke von links, die Samir Nuhanovic per Kopf staubtrocken zum 2:2 vollendete. Dellach wollte jetzt den Sieg, scheiterte aber in Minute 77 erneut am Aluminium. Ein 25-Meter-Freistoß von Nuhanovic klatschte von der Querlatte zurück ins Feld. Doch die Gäste verteidigten die letzten 10 Minuten geschickt, sodass das Spiel mit einem 2:2 endete. Die Heimelf konnte ihre Tabellenführung verteidigen und die Gäste konnten gut gelaunt mit dem einen Punkt die Heimreise antreten.

Philipp Dabringer, Trainer SV Dellach/Gail: "Die ersten 15 Minuten spielten wir wie ein Tabellenführer, hätten 2:0 führen müssen. Dann schlich sich allerdings in unserer Defensive der Schlendrian ein, die Folge ein 0:2. Doch die Moral und der Wille passten erneut, sodass wir schlussendlich einen mehr als verdienten Punkt noch retten konnten. Natürlich wäre aufgrund der Chancen und Stangenschüsse wohl auch mehr drinnen gewesen, trotzdem ist es ein gewonnener und nicht zwei verlorene Punkte."

Die Besten: Nuhanovic bzw. Reichmann, Martinak

Kärntner Liga: SV Dellach/Gail – KAC 1909, 2:2 (1:2)

  • 22
    Marco Raunegger 0:1
  • 29
    Nino Martinak 0:2
  • 33
    Samir Nuhanovic 1:2
  • 70
    Samir Nuhanovic 2:2

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!