SK Taxenbach – schildert die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus!

Die aktuelle Situation rund, um das Coronavirus beschäftigt die ganze Welt. Zahlreiche Maßnahmen wurden gesetzt, um den raschen Ausbruch des Virus einzudämmen. Davon betroffen ist auch die gesamte Sportwelt. Der Fußballbetrieb in der 1. Klasse Süd wurde bis auf weiteres eingestellt. Die Vereine müssen daher auf andere Trainingsmethoden zurückgreifen, um sich weiterhin fit zu halten. An einen normalen Spielbetrieb ist auch in naher Zukunft nicht zu denken. Der Kontakt mit den Spielern wird aber weiterhin aufrechterhalten. Die Spieler haben ihre Hausaufgaben bekommen und werden sich die restliche Zeit selbst fit halten. Dies wurde klar mit dem Verein/Trainerteam kommuniziert. Auch der SK Taxenbach appelliert an die Menschen, dass die gesetzten Maßnahmen notwendig sind, um die Pandemie so gut es geht einzudämmen!

 

Fußballbetrieb im Unterhaus befindet sich derzeit im Wartemodus

Auch der SK Taxenbach ist sich seiner Vorbildwirkung bewusst. Der Kontakt innerhalb des Vereins wird derzeit gedrosselt, um die Gesundheit aller zu schützen. Die Maßnahmen werden noch längere Zeit nötig sein! Deshalb werden sich alle Spieler im “home-office“ fithalten.

 

Was sagst du zur aktuellen Entwicklung?

David Pfisterer, Trainer SK Taxenbach erklärt;“ Dieses Ausmaß hätte ich nie erwartet. Die aktuelle Situation ist sehr bedenklich und kritisch. Der Sport ist nun Nebensache! Wir müssen jetzt alle zusammenhalten und die Maßnahmen der Regierung akzeptieren und einhalten – ausnahmslos! Aber das wichtigste ist: Ruhe zu bewahren!

 

Wie geht ihr im Verein damit um? Habt ihr weiterhin Kontakt zu den Spielern?

Unser Spielbetrieb und Training wurden bis auf weiteres eingestellt. Wir haben Kontakt über Soziale Medien (WhatsApp Gruppen etc.). Persönlicher Kontakt wird derzeit vermieden.

 

Geht ihr davon aus, dass im Frühjahr gar nicht mehr gespielt wird?

Wir müssen jetzt alle abwarten und alle Entscheidungen akzeptieren. Wie gesagt, die Gesundheit steht an oberster Stelle. Der Fußball hat im Moment keinen Stellenwert.

 

Welche Maßnahmen wünscht ihr euch von der Bundesregierung, um die Vereine in dieser Zeit zu unterstützen?

Die Bundesregierung hat im Moment andere Sorgen und alle Hände voll zu tun. Im Moment benötigt meiner Meinung nach, kein Verein im Unterhaus Unterstützung der Regierung

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten