Vereinsbetreuer werden

Bruck mit klarem Heimerfolg über Hollersbach

Weil Primus Mittersill gestern patzte, bleibt der Kampf um den Herbstmeistertitel in der 1. Klasse Süd weiter offen. Im einzigen Sonntagsmatch der Runde erledigte der SK Bruck seine Hausaufgaben, fertigte den USV Hollersbach klar mit 6:1 ab und konnte den Rückstand zur Tabellenspitze auf vier Zähler reduzieren. Bei zwei noch ausständigen Partien ist somit rechnerisch noch alles möglich... 

Fotocredit: Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus

 

Bruck machte früh Ernst

Nachdem Leader Mittersill am Vortag gegen Radstadt gestrauchelt und nicht über ein 2:2-Unentschieden hinweg gekommen war, wollten die Brucker beim heutigen Sonntagskick mit einem Sieg über Hollersbach den Punkterückstand von sieben auf vier Zähler minimieren. Gesagt, getan! Dank der Zweierpacker Wildhölzl (7., 15.) und Maahs (20., 28.) war die Partie bereits im Laufe der ersten Halbzeit entschieden. Die Mayrhofer-Buben gingen mit einer mehr als komfortablen 4:0-Führung in die 15-minütige Pause.

 

Fotocredit: Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus

 

Hollersbach fing sich ein halbes Dutzend Goals

Der zweite Spielabschnitt verlief nicht mehr ganz so furios wie der erste. Dennoch ließen sich die Grün-Schwarzen die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Bis zu den nächsten Jubeltrauben mussten sich die 150 Besucher etwas gedulden. In der 72. Minute war's schließlich soweit: Michael Piljanovic stellte auf 5:0. Zwar glückte den Hollersbachern nur kurz darauf durch den, in der Halbzeitpause eingewechselten Enz der Ehrentreffer (76.). Der Schlusspunkt blieb aber den überlegenen Hausherren vorbehalten: Joker Moka schenkte den Oberpinzgauern im Nachschlag noch ein sechstes Mal nach - 6:1 (91.).

 

Fotocredit: Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus

 

Herbstmeister-Entscheidung vertagt

Bei noch zwei ausstehenden Begegnungen ist in Sachen Herbstmeistertitel noch nicht das letzte Wort gesprochen. Die Mittersill-Jäger Bruck, Taxenbach und Stuhlfelden müssen allerdings auf zwei Umfaller des noch ungeschlagenen Tabellenführers hoffen. Brisant: Nächste Woche muss Bruck im Derby gegen Taxenbach ran, zum Kehraus steht das Direkte gegen Mittersill an.