Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

St. Koloman verspeist! Spätzünder Plainfeld weiter am Weg nach oben

Nach einem mehr als gebrauchten Saisonstart ist die Formkurve des USV Plainfeld weiter stark ansteigend. Mit einem glatten 5:0-Heimerfolg über den Aufsteiger USK St. Koloman blieb die Truppe von Übungsleiter Florian Königseder zum vierten Mal hintereinander siegreich, zum sechsten Mal in Folge ungeschlagen.

 

Fotocredit: USV Plainfeld (ARCHIVBILD)

 

Verspätet, aber doch: Plainfeld im Flow

Zum Saisonauftakt ließen die Plainfelder noch vieles vermissen, an Tagen wie diesen scheint die Königseder-Crew ihre Betriebstemperatur aber erreicht zu haben. Nach St. Michael, Maria Alm, Grödig 1b und Henndorf setzte der Fast-Aufsteiger der Vorsaison auch St. Koloman auf die Abschussliste. "Die Mannschaft findet sich schön langsam", rieb sich Coach Königseder nach dem klaren 5:0 gegen die Taugler die Hände. Vor allem in der ersten Halbzeit zündete Plainfeld den Turbo. Hadzic (11.) und Zweierpacker Sulejmanovic (20., 27.) sorgten dafür, dass die Sache wohl schon zum Pausentee so gut wie durch war.

Hadzic, der Torreigen-Eröffner, sollte im Finish erneut im Blickpunkt stehen. In der 83. Minute stellte der Offensivmann auf 4:0, nur um fünf Minuten später das 5:0-Endresultat zu markieren (88.). Weil man in den letzten sechs Partien 16 von 18 möglichen Points geholt hat, finden sich die Flachgauer in der Tabelle aktuell auf Rang fünf wieder.